Gebäck Glutenfrei Kuchen

Low Carb Gedeckter Apfelkuchen

Für eine kleine Springform (18cm)*

  • 190g Mandelmehl*
  • 80g Xylit* + 40g Xylit*
  • 80g Butter
  • 1 Ei
  • 1/2 Vanilleschote (das Mark)
  • 1kg Äpfel
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 EL Puderxylit* + 1 EL Isomalt* (alternativ nur Xylit)
  • Saft einer halben Zitrone

Eine kleine Springform einfetten. Die Butter flöckchenweise in eine Schüssel geben, dann Mandelmehl, 80g Xylit, Butter, Ei und das Mark der Vanilleschote hinzugeben. Das Ganze am Besten mit der Hand verkneten, im Anschluss in einen Gefrierbeutel geben und 30 Minuten kalt stellen.

Derweil die Äpfel schälen, vierteln und in Scheiben schneiden. Die Scheiben mit 40g Xylit und dem Zimt in einen Topf geben und mit ca. 2 EL Wasser bei mittlerer Hitze 10 Minuten köcheln lassen. Von der Kochstelle nehmen, den Saft abgießen (kann man auffangen und später trinken, wenn man mag) und abkühlen lassen.

Den Ofen auf 180° vorheizen. Ca. 2/3 des Teigs auf dem Boden der Springform verteilen und am Rand etwas hochziehen. Den Rest auf einem Backpapier ausbreiten und beispielsweise mit einem Teller in eine Runde Form schneiden. Den Boden für ca. 5 Minuten in den Ofen geben und vor backen. Aus dem Ofen holen und darauf die Äpfel verteilen. Danach den Teigdeckel oben drauf legen und das Ganze für weitere 20 Minuten backen. Aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.

Puderxylit-/Isomalt mit dem Saft einer halben Zitrone vermengen und den Kuchen damit bestreichen. Ein paar Stunden ziehen lassen, servieren und genießen, guten Appetit!

Nährwerte pro Stück (bei 8)#

Kohlenhydrate: 15g

Fett: 12g
Protein: 11g
Kalorien: 279kcal

#Die angegeben Nährwerte sind als Richtwert zu sehen. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

lowcarb_gedeckter_apfelkuchen_abnehmen lowcarb_gedeckter_apfelkuchen_lchf lowcarb_gedeckter_apfelkuchen_paleo lowcarb_gedeckter_apfelkuchen_glutenfrei

Comments (9)

  • verlockendes Rezept. Jetzt sind wieder gute Äpfel für so einen Kuchen zu haben (Boskoop eignet sich m.E. am besten).

    Vermutlich gibst du den Zitronensaft über die Äpfel nach dem Schneiden, damit sie nicht braun werden?

    Antworten
  • Ich habe zu spät entdeckt, dass du die Zitrone für den Guss verwendest. Sorry.
    Aber ich denke, es schadet nicht auch etwas über die Äpfel zu träufeln :-)

    Antworten
    • Liebe Irene,

      durch den Zimt werden die Äpfel ja sowieso braun :) Aber wenn du geschmacklich noch ein wenig mehr Säure magst, kannst du natürlich auch noch Zitrone an die Äpfel geben!

      Liebe Grüße
      Melanie

      Antworten
  • Was soll ich sagen?! Der Kuchen ist der Knaller! Ich finde mit einer der besten die ich je gebacken habe!!!
    Danke für das tolle Rezept! 😋

    Antworten
  • Liebe Melanie ich bin gerade dabei den Kuchen zu backen Aber beim zusammenrühren des Teigs Ist er einfach nur krümelig geworden woran kann das liegen ich bekomme keinen festen Teig zusammenHabe jetzt noch ein Ei dazu getan aber ich glaube das war zuviel kannst du mir sagen warum der Teig zu krümelig ist liegt es vielleicht an der Butter dass die noch kalt war

    Antworten
    • Liebe Nadine,

      der Teig ist generell etwas mürbe und hält erst beim zusammendrücken zusammen. Halten die Zutaten auch nicht, wenn du sie zusammendrückst? Dann weiß ich leider nicht, woran es liegen könnte :(

      LG
      Melanie

      Antworten
      • hallo Melanie leider ist der Teig sehr krümelig beim zusammenkneten ist der dann ganz fest geworden auch jetzt nach dem Backen einfach nur fest und gar kein schöner teig. muss denn die Butter weich sein vielleicht liegt es daran?

        Antworten
        • Nein, ich habe die Butter kalt hinzugegeben und verknetet.

          Antworten
  • Hey! Der Kuchen hört sich sehr sehr lecker an, ich wollte allerdings eine 26cm Springform nutzen, wieviel von den Zutaten soll ich dann nehmen? Das doppelte wird ja wohl zu viel :((

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

error: