Frühstück Glutenfrei Kuchen

Low Carb Nusskuchen ohne Mehl

Für eine kleine Kastenform (20cm)*

  • 6 Eier
  • 90g Xylit*
  • 1/2 Vanilleschote (das Mark)
  • 120g gemahlene Mandeln
  • 120g gemahlene Haselnüsse
  • 4 EL Zitronensaft
  • 80g zuckerfreie Schokolade (z.B. Minus Z)

Den Ofen auf 180° vorheizen und die Kastenform einfetten. Die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander vermengen. Vier der sechs Eier trennen und das Eiweiß sehr steif schlagen, die Eigelb und die restlichen Eier zu den trockenen Zutaten geben. Das Mark der Vanilleschote und den Zitronensaft hinzugeben und gründlich miteinander vermengen. Zum Schluss nach und nach das Eiweiß unterheben. Anschließend den Teig in die Kastenform geben und für ca. 25 Minuten backen (am Besten mit einem Holzstäbchen testen ob er durch ist). Den Kuchen aus dem Ofen holen und abkühlen lassen, anschließend aus der Form lösen.

Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und den Kuchen damit bestreichen. Aushärten lassen oder direkt genießen, guten Appetit!

Nährwerte pro Scheiben (bei 10 Scheiben)#

Kohlenhydrate: 3g

Fett: 19g
Protein: 9g
Kalorien: 262kcal

#Die angegeben Nährwerte sind als Richtwert zu sehen. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

lowcarb_nusskuchen_lchf_abnehmen_ohne_mehl lowcarb_nusskuchen_lchf lowcarb_nusskuchen_ohne_mehl_glutenfrei

Comments (6)

  • […] 8. Low Carb Nusskuchen ohne Mehl […]

    Antworten
  • Hi dein Blog ist super ..! Vielen Dank Danke für das Rezept werde es nacher mal backen 😊

    Antworten
  • Kann man eigentlich anstatt Minus Z Schokolade auch Zartbitter nehmen, oder ist das falsch? Ich weiß nicht, ob es bei mir im Supermarkt so eine Schokolade gibt.

    Antworten
  • Liebe Melanie,

    Ich habe bereits 2 deiner Rezepte (Muffins und diesen Kuchen) ausprobiert allerdings sind die Backzeiten jeweils definitv zu kurz! Ich habe den Kuchen genau 45min gegeben und dann wirde er erst gut… :/

    Antworten
    • Hallo liebe Pia,

      Backöfen unterscheiden sich in ihrer Leistung teilweise um 20%. Es kann daher gut sein, dass du die Sachen in deinem Backofen länger backen musst, als ich in meinem. ;) Plan das bei den nächsten Rezepten doch einfach mit ein.

      Liebe Grüße
      Melanie

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

error: