Gebäck Glutenfrei Kuchen LCHF LowCarbHighFat

Low Carb Schmandkuchen

Die Menge ist für eine verstellbare Kuchenform (25cmx17cm)*, für ein ganzes Backblech einfach die Menge verdoppeln

Teig:

  • 100g Mandelmehl*
  • 30g Kokosmehl*
  • 50g Xylit* oder anderen Zuckerersatz nach Geschmack
  • 125g Quark
  • 1 Ei
  • 3 EL Öl
  • 1/2 Pck. Backpulver

Belag:

  • 2 Becher Schlagsahne
  • 1 Becher Saure Sahne
  • 2 Becher Schmand
  • 4 EL Xylit* oder anderen Zuckerersatz nach Geschmack
  • Saft einer halben Clementine (alternativ Zitrone)
  • 1/2 Vanilleschote (das Mark)
  • 1 TL Guarkernmehl*
  • ca. 1 TL Zimt + 1 EL Xylit* oder anderen Zuckerersatz nach Geschmack

Den Ofen auf 200° vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backrahmen darauf platzieren.

Die Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und mit der Hand verkneten. Anschließend auf das Backblech geben und mit den Händen verteilen (hierbei ist ein bisschen Geduld gefragt).

Die Zutaten (außer Zimt-/Xylit Mischung) für den Belag in eine Schüssel geben und mit dem Mixer vermengen und auf den Boden gießen. Zum Schluss die Zimt-/Xylit Mischung darüber streuen und den Kuchen für ca. 25 Minuten in den Backofen geben, bis die Masse Blasen wirft. Nach der Backzeit aus dem Ofen holen und auf einem Gitter komplett auskühlen lassen (die Masse erstarrt erst beim erkalten).

Servieren und genießen, guten Appetit!

lowcarb_schmandkuchen_glutenfrei lowcarb_schmandkuchen_zimt lowcarb_schmandkuchen2

Comments (6)

  • Hallo Melanie,

    ich fange gerade mit low carb an und wiege über 100kg und ich kann es nicht mehr ertragen :-)
    Du hast so tolle Rezepte drin, die ich gerne mal probieren werde, allerdings denke ich, wenn ich mir solche Kuchenrezepte anschaue (Sahne, Schwand etc), dass man bei solchen Zutaten niemals abnehmen kann. Kannst du dazu was sagen?

    Merci
    Nicole

    Antworten
  • Hi Melanie, deine Seite hier ist suuuper und dieses Rezept ist ein Traum. Doch warum finde ich hier keine Kalorien- und Kohlehydrat-Angaben? Für mich, die gerade abnehmen möchte wären diese Angaben doch wichtig!
    Liebe Grüße
    Gitti

    Antworten
    • Hallo Gitti,

      vielen Dank fürs Kompliment.
      Da ich selbst auch abgenommen habe ohne alles zu berechnen und es sowieso wenig Sinn ergibt (jeder hat andere Produkte Zuhause wodurch die Nährwerte doch sehr stark abweichen), investiere ich meine Zeit neben dem kochen/backen, herrichten, fotografieren, schreiben, etc. nicht auch noch in die Berechnung von Nährwerten. Das kann aber jeder für sich tun, z.B. auf http://www.fddb.de :)

      Liebe Grüße
      Melanie

      Antworten
  • Hi, danke für deine Antwort. Was mich noch interessieren würde: Könnte man die Sahne auch durch eine vegane Hafer- oder Kokossahne ersetzen. Würde das auch schnittfest werden?
    Liebe Grüße

    Antworten
  • Köstlich😋😋😃 Deine Rezepte sind immer sehr lecker👍
    Ich tausche das Mandelmehl immer gegen einfache gemahlene Mandeln, dass klappt genauso gut.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

error: