Gebäck Low Carb Lowcarb Torte LowCarbHighFat Süßes Torte

LowCarb Donauwelle

(Für eine kleine Springform, 18cm)

Boden:

  • 40g Butter (flüssig)
  • 2 Eier
  • 90g gemahlene Mandeln
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 50ml Sahne
  • 1 Fläschchen Vanillearoma
  • 2 EL Xucker
  • 150g Kirschen, ohne Zucker (z.B. Natreen)

Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Die restlichen Zutaten miteinander vermengen und das Eiweiß vorsichtig unterheben. Die Springform ausfetten und mit gemahlenen Mandeln bestreuen, anschließend den Teig hineingeben, die abgetropften Kirschen drüber geben und für ca. 30Min bei 170° backen (nach einer Weile am Besten Alufolie drüber geben damit er nicht zu dunkel wird). Den Kuchen ca. 1 Std abkühlen lassen.

Topping:

  • 150g Mascarpone
  • 1 Vanillestange
  • 70ml Sahne
  • 70g Xucker

Die Sahne steif schlagen, die restlichen Zutaten hinzugeben und mit einem Handmixer gut vermengen. Anschließend auf den Boden geben.

Glasur:

  • 125g 80%ige Schokolade
  • 100ml Sahne

Die Schokolade zerkleinern und zusammen mit der Sahne in einen Topf geben. Den Topf nun bei mittlerer Hitze erwärmen und warten bis die Schokolade schmilzt (vorher nicht umrühren!), anschließend gut miteinander vermengen und auf den Kuchen geben. Über nacht im Kühlschrank fest werden lassen und genießen!

donauwelle

Nährwerte (pro Portion, bei ca. 8):

Kohlenhydrate: 8,5g 
Eiweiß: 7,1g
Fett: 36,1g
Kalorien: 397kcal 

Comments (11)

  • Zitat:“Die Schokolade zerkleinern und zusammen mit der Schokolade in einen Topf geben“
    Schoki oder Sahne? ;)
    Danke für das supi Rezept, werds bei Gelegenheit mal ausprobieren und meinem Liebsten servieren :P

    Antworten
    • Mit der Sahne natürlich, danke für den Hinweis :)
      LG

      Antworten
  • […] 1. Die Donauwelle […]

    Antworten
  • Umluft oder Ober unterhitze?ich bin bei sowas immer super unsicher :)

    Antworten
  • Hi Melanie :-) – Vielen Dank für deine super leckeren Rezepte !
    Ich habe mal deine Donauwelle ausprobiert – hat super geschmeckt – nur muss ich wohl noch „nachbessern“….
    Erstens habe ich Sukrin benutzt – dadurch wurde der Kuchen „kalt“ und körnig – werde wohl xucker in den Mixer fein mahlen und benutzen…
    2. habe ich Moser-roth 85$ige Schoki (von Aldi) benutzt.
    Ich habe sie in kleine Stücke geschnitten und über Wasserbad geschmolzen (war wohl ca. 50 grad…)
    Dann gab ich ganz langsam die Sahne zu (Kühlschranktemperatur). DIe Schoki war immer noch gut warm – aber je mehr Sahne ich zur Schoki dazugab, desto fester wurde die Masse…..
    Was mache ich da falsch ? – Kennst du das Phänomen ? – Was mache ich falsch ?
    Vielen Dank im voraus für deine Antwort :-)
    Henrik

    Antworten
    • Hi Henrik,

      vielen Dank für deine lieben Worte :)

      Die Schokolade von Aldi nutze ich auch öfter, das Problem hatte ich mit dieser Schokolade aber noch nie. Interessanterweise kenne ich das Problem aber von der Minus Z Vollmilchschokolade und ich habe bis jetzt auch noch nicht heraus gefunden woran das liegt?! Manchmal klappt es, manchmal nicht, sehr ärgerlich :(

      Liebe Grüße
      Melanie

      Antworten
    • Die Schoko-Sahne Mischung ist eine Ganache, die machst Du am einfachsten so:
      1. Sahne erhitzen (kurz aufwallen lassen, nicht kochen).
      2. Gehackte Schokolade (es reichen grobe Stücke) in die heisse Sahne geben
      3. Einmal den Topf schütteln, dass die ganze Schokolade mit Sahne bedeckt ist (nicht umrühren)
      4. 10min warten
      5. danach mit dem Schneebesen glatt rühren (nach kurzer Rührzeit ergibt sich eine glatte Masse)

      Funktioniert bei mir immer, egal mit welcher Schokolade. Auch in anderen Mischverhältnissen Sahne/Schoko, je nachdem, wie fest Du die Ganache haben willst.

      Antworten
  • Hallo,

    den Kuchen habe ich ausprobiert. Es war super lecker! Vielen Dank für das Rezept! :)

    Antworten
  • Das ist mein Lieblingskuchen von dir! Wahnsinnig lecker

    Antworten
  • Liebe Melanie,
    Wieder mal ein tolles Rezept!!! Der Kuchen schmeckt sooo gut! mmmmhhhh 😄
    Danke und LG
    Kathia

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

error: