Gebäck LCHF Low Carb LowCarbHighFat

LowCarb Quarkbällchen

Etwas für den süßen Zahn: super lecker und ganz einfach zubereitet!

Ihr benötigt (für ca. 12-15Stk.):
– 2 Eier
– 170g Quark
– 70g Kokosmehl
– 40g Eiweißpulver Vanille
– 1/2 Pck Backpulver
– Öl zum Ausbacken

Xucker zum bestreuen

Als erstes alle Zutaten in einer Schüssel vermengen. Anschließend kleine Kugeln formen (ca. wie Murmeln) und das Öl in einem Topf erhitzen (sodass ca. 4-5cm Öl entstehen in der die Bällchen schwimmen können). Sobald das Öl heiß ist, die Bällchen nach und nach in den Topf geben und zwischendurch wenden (Achtung: Topf zwischendurch ab und zu vom Herd nehmen, da das Öl sonst zu heiß und die Bällchen somit zu dunkel werden). Wenn sie von beiden Seiten goldbraun sind, aus dem Topf nehmen und direkt mit Xucker bestreuen.

Schmecken am Besten warm aber lassen sich auch super als Snack mitnehmen!

Guten Appetit!

 

Comments (2)

  • Ich habe deine Quarkbällchen gerade gebacken. Statt des EW-Pulvers hab ich jedoch Gluten verwendet.

    Sie sehen sehr lecker aus und schmecken super. Erythrit-Zucker haftet nur leider gar nicht…

    Danke für das Rezept!

    Antworten
  • Habe dein Rezept gerade zweckentfremdet und die Quarkbällchen im Cake Pop Maker statt im Frittierfett (Vertrag ich nicht so gut) gebacken. Anstatt Kokosmehl gabs bei mir Mandelmehl, weil ich Kokos leider gar nicht mag und den Geschmack beim Mehl rausschmecke.
    Saulecker sind die Quarkbällchen, allerdings ist es schwer, die richtige Menge pro Bällchen zu finden, weil sie nicht soooo gut aufgehen und bei zu wenig werden sie quasi innen hohl und bei zu viel ist der Teig nicht ganz durch.
    Hat jemand Erfahrungen mit Lowcarb Rezepten im Cake Pop Maker gemacht?
    VG

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

error: