Aufstrich Dipp Low Carb

LowCarb Zucchini Chutney

Als ich zwei riesige Zucchini geschenkt bekommen habe, war ich auf der Suche nach einer schmackhaften Idee um eine sehr große Menge zu verarbeiten. Dabei ist mir Chutney eingefallen. Chutney stammt traditionell aus Indien und wird zu sehr vielen Gerichten serviert. Das Chutney ist süßlich und passt zum Beispiel zu Hähnchengerichten, Frikadellen, Blumenkohlreis, als Beilage zum Grillen oder fürs Raclette. Durch seine lange Haltbarkeit (mindestens 1 Jahr), bietet sich an direkt eine große Menge zuzubereiten.

Für ca. 2 Liter

  • 2kg Zucchini
  • 2 rote Paprika
  • 7 Knoblauchzehen
  • 6 mittelgroße Zwiebeln
  • 500ml Essig (weiß)
  • 250g Xucker*
  • Ein paar Spritzer Süßstoff
  • Ein Spritzer Zitronensaftkonzentrat
  • 2 EL Curry
  • 2 EL Kurkuma
  • 2 EL Chili Pulver
  • 2 TL Kümmel
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL Paprikapulver (Edelsüß)
  • 1 EL Salz

Die Zucchini schälen, bei Bedarf aushöhlen und klein schneiden (man kann die Schale auch dran lassen, allerdings ist die Farbe am Ende dann sehr bräunlich). Die Paprika entkernen und klein schneiden. Die Zwiebeln und Knoblauch schälen, und in grobe Stücke schneiden. Alles zusammen in einen Topf geben, Gewürze und Essig hinzugeben. Auf höchster Stufe ca. 30 Minuten kochen (zwischendurch umrühren). Anschließend pürieren (man kann es auch so lassen, ich mag es aber lieber püriert), abschmecken und heiß in sterile Gläser füllen. Warm oder kalt servieren, guten Appetit!

*Affiliate Link

zucchinichutney2

Comments (1)

  • Tolles Rezept! Bei Chutney hat mich bisher auch immer der viele Zucker abgeschreckt – ich werd’s jetzt mal nach deinem Rezept probieren :)

    LG; Sina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

error: