Kuchen Low Carb Süßes

LowCarb Buttermilchkuchen

Die Menge ist für eine verstellbare Kuchenform (25cmx17cm) – Für ein Blech einfach die doppelte Menge nehmen!

Teig:

  • 2 Eier
  • 170g Xucker
  • 120g gemahlene Mandeln
  • 200g Mandelmehl
  • 200ml Buttermilch
  • 1 Pck. Backpulver

Belag:

  • 80g Kokosflocken (oder Mandelblätter)
  • 100g Xucker
  • 1/2 Becher Sahne

Den Ofen auf 170° Umluft vorheizen.
Für den Teig Xucker mit den Eiern schaumig schlagen, nach und nach alle anderen Zutaten hinzu geben und mit einander vermengen. Den Teig in die Kuchenform geben.
Anschließend Kokosflocken mit dem Xucker vermengen und über den Teig streuen. Den Kuchen nun für ca. 20 Minuten in den Ofen geben bis er goldbraun ist (Stäbchentest um zu schauen ob der Kuchen durch ist, ansonsten mit Alufolie abdecken und weiter backen). Den Kuchen aus dem Ofen holen und die Sahne über den heißen Kuchen gießen. Nun ein wenig abkühlen lassen und genießen! Guten Appetit!

buttermilchkuchen2

Comments (6)

  • Hallo,
    kannst du mir sagen wie die Nährwertangaben für den Kuchen sind?
    Grüße Katja

    Antworten
  • Bin ein großer Fan von Buttermilchkuchen und sooo froh, dass ich ein LC Rezept dazu gefunden habe.
    Deswegen wurde er sofort nachgebacken und für sehr gut befunden.
    Aaaaber, viel zu süß. Ich glaube, das nächste mal nehme ich nur halb soviel Xucker. Ansonsten sehr lecker, danke fürs Rezept ;-)

    Antworten
  • Hallo! Habe soeben deinen kuchen nachgebacken, aber irgendwie ist er nur bröselig. Woran kann das liegen?

    Antworten
    • Hattest du vielleicht kein entöltes Mandelmehl oder hast gar gemahlene Mandeln verwendet? Ansonsten ist eine Fernanalyse leider, schwierig, tut mir leid!

      Antworten
      • Doch doch, hab alles so gemacht wie im Rezept. Aber es ist beim Mixen schon sehr trocken gewesen. Evtl. mehr Buttermilch könnte klappen, oder?

        Antworten
  • Hallo Melanie,
    nach den tollen Waffeln am letzten Sonntag, musste diesen Sonntag der Buttermilch-Kokos-Kuchen her. Mir war er doch etwas zu süß. Den Belag werde ich daher beim nächsten Mal um die Hälfte Xucker reduzieren. Liebe Grüße, Stefanie

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

error: