Foto by Jane Weber

Hallo ihr Lieben!

Ich bin Melanie, 30 Jahre und lebe mit meinem Mann, unserer Tochter und unserem Hund in der Nähe von Münster.

Ich hatte Probleme mit meinem Gewicht, seit ich denken kann. Schon seit der Pubertät bestand mein halbes Leben aus Diäten. Aber statt abzunehmen, habe ich in der Regel zugenommen, spätestens wenn sich der Jojo-Effekt bemerkbar gemacht hat. Mittlerweile habe ich aber mein Idealgewicht erreicht und erzähle euch im Folgenden gerne meine persönliche Geschichte:

Der „Oh mein Gott“-Moment:

Als die Waage eines Tages 89,9kg anzeigte, traf es mich wie einen Schlag ins Gesicht. Natürlich war mir klar, dass ich ein bisschen pummelig war, aber ich habe mich nie als dick oder besonders übergewichtig empfunden.

Rund 90kg bedeuten bei einer Größe von 168cm jedoch: Übergewicht. Und zwar nicht zu knapp! Bisher hatte ich es erfolgreich geschafft diese Realität zu verdrängen, die neuste Zahl auf der Waage hat mich jedoch aufgerüttelt (nicht zuletzt weil ich realisierte, wie wenig ich von den 100kg entfernt war). Mir wurde klar: entweder ändert sich dies mal etwas, und zwar auf Dauer, oder nie. Es ging mir nicht darum, eine neue Crashdiät zu finden. Ich wollte mehr über Ernährung an sich lernen und etwas finden, womit ich langfristig gesund abnehmen kann. Bei meiner Suche bin ich dann sehr schnell auf Low Carb gestoßen und diese Ernährung erschien mir für meine Bedürfnisse am passendsten.

Die „Abnehm“-Reise:

Zunächst habe ich abends auf Kohlenhydrate verzichtet und dadurch sehr schnell (in ca. 2-3 Monate) 10kg abgenommen. Ich stellte jedoch auch andere Verbesserungen meines Wohlbefindens fest und schränkte darauf hin die Kohlenhydrat-Zufuhr auf 50g KH am Tag ein. Dadurch fühle ich mich insgesamt besser und meine Kopfschmerzen unter denen ich vorher 3-4x die Woche litt, sind verschwunden. Innerhalb von 2 Jahren habe ich insgesamt 25kg abgenommen und mittlerweile mein Idealgewicht erreicht. Auch wenn diese Geschichte sehr schnell zusammen gefasst ist, war es natürlich trotz Low Carb nicht immer einfach. Natürlich gehören Phasen dazu in denen man alles hinschmeißen will, in denen man sich die ganze Woche an alle Vorgaben gehalten hat und trotzdem nicht abnimmt. Was ich bei all dem gelernt habe, ist dass das Wichtigste ist: Niemals aufzugeben! Nur so kann man es schaffen.

Ich hoffe, ich kann einigen von euch mit meinen Rezepten helfen!