Beilage Glutenfrei Hauptgericht

Low Carb Blumenkohl Gnocchi (Neue Version) – mit Rezeptvideo

Die erste Version meiner Blumenkohl Gnocchi ist ja schon ein Weilchen alt. Viele haben sich aber erstens ein Video und zweitens eine etwas andere Konsistenz gewünscht. Obwohl mir die erste Version der Gnocchi schon sehr gut schmeckt, habe ich noch mal etwas am Rezept getüftelt, sodass sie nun ein klein bisschen mehr Biss haben und dazu natürlich auch direkt ein Video gedreht! Egal ob ihr Version eins oder zwei zubereitet, die Herstellung bleibt gleich, sodass sich das Video auf beide Rezepte anwenden lässt :) Viel Spaß beim nach kochen!

Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen YouTube Kanal abonniert!

Für ca. 3 Portionen:

  • 450g Blumenkohl
  • 50g Mandelmehl
  • 50g Leinsamenmehl
  • 25g gemahlene Mandeln
  • 2 Eigelb
  • 1 TL Muskatnuss
  • 1/2TL Kurkuma
  • 1 TL (gestr.) Salz
  • 1 TL Brühe (ohne Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker)

Den Blumenkohl in einen Topf geben und garen. Das Wasser abgießen, anschließend den Blumenkohl pürieren. Das Püree in ein sauberes Geschirrtuch geben und etwas abkühlen lassen. Dann das Wasser ausdrücken und das Püree in eine Schüssel füllen.

Nun die restlichen Zutaten hinzugeben und miteinander vermengen. Die Masse portionsweise in dünne Rollen formen, ca. 0,5cm dicke Stücke abschneiden und mit der Gabel das Muster eindrücken (nach der ersten Portion am Besten schon mal einen Gnocchi in heißes Wasser geben um zu testen, ob er zerfällt, falls ja, noch mehr Mehl hinzugeben – dann die restlichen Gnocchi formen).

Wasser in einem Topf erhitzen bis es kocht. Dann die Herdplatte ausschalten und die Gnocchi in siedendes/heisses Wasser geben. Nach ca. 2 Minuten wieder heraus holen und mit Soße nach Wahl servieren. Guten Appetit!

Das Rezept für die Soße im Video findet ihr hier, bei der ersten Version der Gnocchi.

PS. an alle „Blogger“ und „Rezept Magazine“ die dieses Rezept genau wie Version eins einfach 1 zu 1 kopieren ohne Namensnennung und es als ihre Arbeit ausgeben: freut mich, dass ich euch erneut inspirieren konnte ;)

Nährwerte pro Portion (bei 3)#

Kohlenhydrate: 4g

Fett: 8g
Protein: 20g
Kalorien: 185kcal

#Die angegeben Nährwerte sind als Richtwert zu sehen. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Comments (6)

  • […] UPDATE: Ich habe mittlerweile ein Rezeptvideo erstellt und das Rezept ein bisschen abgewandelt (für diejenigen die sich mehr Biss wünschen). Das neue Rezept findet ihr hier […]

    Antworten
  • Hallo….

    Im Rezept steht leider nichts davon das noch zwei Eigelb rein kommen :(

    Hatte bei dem GyrosAuflauf keine Gnocchis sondern eine reine Gnocchi-pampe. ..geschmeckt hat es trotzdem….

    Hab mir wer,weiß wie oft das Rezept durch gelesen. …und habe laut Rezept Angabe keinen Fehler gemacht….

    Bis ich mir dein Video mal angeguckt habe…..da war dann bei den Angaben zwei Eigelb zu sehen…..

    Also werde ich die Gnocchis nochmal versuchen…..aber mit Ei ;)

    Antworten
    • Hallo Heidi,

      oh nein, das tut mir sehr leid! Danke für deinen Kommentar, so konnte ich es direkt im Kommentar ergänzen! Freut mich, dass du es trotzdem noch mal probieren möchtest, ich hoffe das klappt dann besser!

      Liebe Grüße
      Melly

      Antworten
  • Was für eine tolle Idee….ich würde gerne ein paar mehr auf Vorrat machen. Hast du schon mal versucht sie einzufrieren?

    Antworten
  • Hallöchen :)
    Erstmal: ich bin erst seit 6 monaten im low carb fieber. Ich habe damit eine ausgeprägte Essstörung in den Griff bekommen. Und es gibt KEINE, wirkich keine bessere Plattform für gute leichte low carb rezepte. Besonders gut gefällt mir dass nicht so viele exotische und industriell hergestellte Zutaten verwendet werden (ich mag einfach diese proteinpulver nicht).

    Soweit zum Lob…

    Hier noch mehr :

    Ich habe heute die gnocchis gemacht. Aus reiner Bequemlichkeit habe ich ein ganzes Ei genommen und 100g Mandeln gemahlen.
    Und ich empfand die Gnocchis ausgekocht nicht so schön. Darum habe ich sie dann in die Pfanne geschmissen und braun gebraten.
    Und siehe da… ein absoluter Traum. Total lecker. Obwohl man es jetzt wohl eher als knusperkugeln anstatt als gnocchis bezeichnen muss.
    Danke danke danke !

    Ich denke ich werde demnächst den Teig mit einer Spirtztüte in Schnüren auf Backpapier spritzen und dann im Ofen ausbacken. Wenn das klappt habe ich verdammt leckere Pommes! Toll!

    Liebe Grüße!

    Antworten
    • Hallo Nadine,

      wow – Respekt, dass du damit die Essstörung in den Griff bekommen hast!

      Vielen lieben Dank für deine Worte, es freut mich sehr so positives Feedback zu lesen! :)
      Deine Abwandlung klingt sehr lecker :)

      Liebe Grüße
      Melanie

      Antworten

Schreibe einen Kommentar