in , , , , ,

Low Carb Double Chocolate Brownies

Für eine 20x20cm Auflaufform: 

  • 100g dunkle Schokolade (80%)
  • 80g zuckerfreie Vollmilchschokolade* (z.B. Minus Z)
  • 150g Butter
  • 3 Eier
  • 150g Xylit*
  • 100g Mandelmehl*
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 1 handvoll Walnüsse
  • 1 Prise Salz
  • Optional: geschmolzene Schokolade nach Geschmack als Topping

Den Ofen auf 180° vorheizen.Die Schokolade zusammen mit der Butter in einen Topf geben und schmelzen. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Xucker zusammen mit den Eiern schaumig schlagen (ca. 2-3 Minuten, bis die Masse cremig ist). Die Schokolade dazu geben und unterrühren. Anschließend das Mehl & Backpulver nach und nach einrühren.
Die Wallnüsse grob hacken und unter den Teig heben. Backpapier kurz unters Wasser halten, auswringen und die Backform damit auskleiden. Den Teig hineingießen und für ca. 20 Minuten backen.

Nach Geschmack noch mit geschmolzener Schokolade verzieren oder mit Puderxucker bestreuen. In Stücke schneiden, servieren und genießen. Guten Appetit!

lowcarb_brownies2

lowcarb_brownies3

30 Comments

Antworten
  1. Kann man auch anderen Zuckerersatz verwenden oder wird das Ergebnis mit Xucker am besten? Xucker Light oder Streusüße hätte ich auch hier.

    Danke für das Rezept, ich liebe Brownies. :)

    • Was am Besten ist, muss jeder selbst entscheiden ;) Ich komme mit Xucker am besten klar. Mit Xucker light sollte es klappen, allerdings braucht man mehr davon, da die Süßkraft ja nicht genau gleich ist. Also am Besten abschmecken. Streusüße habe ich noch nie verwendet, daher kann ich dazu nichts sagen, tut mir leid!

      Gerne :)

      Liebe Grüße

  2. Hallo ihr LIeben, was habt ihr denn für Schokolade gekauft und wo? Ich hab beim Rewe nur die von LIndt gesehen mit 85 % oder 80 %. Ist das geeignete oder gibt es da eine alternative?

    Wäre lieb wenn ihr mir antwortet =)

    LIebe Grüße

      • Hab es jetzt in allen Märkten in der Umgebung versucht, Dm, Edeka, Rewe überall gibt es keine Minus Z Schokolade =((( Kann ich stattdessen auch mehr Zartbitter nehmen?

  3. Wow,die sehen ja mal richtig gut aus! Muss ich sofort mal nachbacken. Könnte man auch flüssigen Süßstoff anstatt Xucker nehmen? Oder fehlt dann etwas an Menge für den Teig? Hab gerade nur den zur Hand und sonst alles andere um loszulegen ;)

  4. Hallo,

    Die Teile sehen echt lecker aus und werden zum nächsten Nachmittagskaffee gemacht.

    Für alle die es interessiert, die minus Z Sachen (es gibt nicht nur Schokitafeln) gibt es in allen Kaufland Filialen in der Sussigkeitenabteilung.

    Grüße
    Manu

  5. Deine Rezepte klingen so super lecker, ich bin aber leider total gegen allergisch gegen Nüsse jeglicher Art. Kann das Mandelmehl durch was anderes ersetzt werden?

  6. Die Brownies sehen wirklich fantastisch aus! :) Würde sie gerne nächste Woche ausprobieren.
    Wie viele Kohlenhydrate haben denn 100 Gramm oder die Brownies insgesamt?

    LG
    Gini

  7. Hallo, bin dieses Jahr mal neu angefangen mit Löw Carb und deine Rezepte sind wirklich klasse :). Dieses Mandelmehl ist ja unglaublich teuer :/ Könnte ich da auch gemahlene Mandeln nehmen für die Brownies? Freue mich auf Antwort. lg

  8. Habe dein Rezept mit guter Coppeneur Schokolade (produziert bei mir in der Stadt :-) nachgebacken: „PURistique 57% Cocoa (hat 30g KHD/100g)“ sowie PURistique 100% Cocoa (hat 7,5g KHD/100g).

    Unfassbar lecker und fluffig!

  9. Ich habe den Kuchen am Wochenende nachgebacken und er kam sowohl bei meinem Mann als auch bei meiner Nicht-Low-Carbler-Familie sehr gut an. Der Kuchen ist echt extrem saftig und schmeckt auch am nächsten und übernächsten Tag noch ganz frisch. Mit meinen Zutaten kam ich auf 4,8 g Kohlenhydrate pro Stück (die Kalorien zählen wir ja nicht ;)). Vielen Dank für das tolle Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Low Carb Blumenkohlpürree mit Schmortomaten

Low Carb Garam Masala Chicken Curry