Glutenfrei Hauptgericht

Low Carb gebratene Nudeln chinesische Art

Ich habe mich hierbei an dem Rezept von Yasilicious auf Chefkoch (klick um zum Originalrezept zu gelangen) orientiert, die sich extra in chinesischen Restaurants hat zeigen lassen, wie die Nudeln zubereitet werden! :)

Natürlich war ich zuerst selbst skeptisch, ob sich dieses Gericht Low Carb umwandeln lässt und dabei so köstlich bleibt wie aus dem Fast Food Restaurant und ich kann zum Glück verkünden: jaaaaaaa! Es ist so lecker! Vor allem in Kombination mit der zuckerfreien Sweet Chili Soße (Rezept unten verlinkt)! Die Variante ist zudem nicht nur low carb, sondern auch noch sehr gesund und kalorienarm!

Die Konjak Nudeln sind natürlich nicht Jedermanns Geschmack, ich habe sie aber kürzlich zum ersten mal probiert und war sehr begeistert! Sie nehmen sehr gut den Geschmack der restlichen Zutaten an, der Geruch verschwindet, sobald man sie abgewaschen hat und sie sind nicht so wässrig, wie beispielsweise Zucchininudeln. Für mich persönlich der beste Nudelersatz! Ihr könnt die Nudeln aber auch gegen Gemüsenudeln ersetzen, wenn ihr diese lieber mögt.

Für ca. 3 (große) Portionen

  • 400g Konjak Nudeln*
  • 100g Möhren
  • 150g Mungobohnen (besser Sojasproßen, waren bei uns aber nicht erhältlich)
  • 2 Lauchstangen
  • 3 Eier
  • 400g Hähnchenfleisch
  • 1 TL Xylit
  • 4 EL Sojasoße*
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Öl zum Braten

Die Konjaknudeln aus der Packung nehmen, in ein Sieb geben und sehr sehr gründlich abspülen. Anschließend beiseite Stellen.

Das Hähnchenfleisch in Streifen schneiden und in einem Topf mit Salzwasser garen.

Die Möhren schälen und in Streifen schneiden, das Grün des Lauchs entfernen und klein schneiden, die Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden.

Möhren und den Lauch zusammen mit den verquirlten Eiern und Öl in die Pfanne geben und für ca. 10 Minuten garen. Dabei mehrmals wenden. Nun die Nudeln hinzugeben und für weitere 5 Minuten garen. Xylit mit Salz, Pfeffer und Sojasoße vermengen, dann in die Pfanne geben. Alles miteinander vermengen, anschließend Mungobohnen (oder Sojasprossen) und das Fleisch hinzugeben.

Bei Bedarf nachwürzen, servieren und genießen.

Guten Appetit!

Das Rezept für die super leckere Sweet-Chili-Soße findet ihr bei schwarzgrueneszebra (klick) – da ich es allerdings nicht gern scharf mag, habe ich nur 1 kleine Chili Schote benutzt.

Tipp: die Konjak Nudeln gibt es auch günstig im Asia Laden, ich selbst habe sie im Laden für 0,99€ pro 200g gekauft.

Nährwerte pro Portion (bei 3#)

Kohlenhydrate: 7g

Fett: 13g
Protein: 42g
Kalorien: 363 kcal

#Die angegeben Nährwerte sind als Richtwert zu sehen. Alle Angaben ohne Gewähr.

 


Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Low Carb gebratene Nudeln chinesische Art
Autor
Veröffentlicht am
Vorbereitungszeit
Zubereitungszeit
Gesamte Zubereitungszeit
Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 2 Review(s)

Comments (2)

  • Ich liebe diese Nudeln auch und bin wirklich froh, das es sie gibt…. ohne Nudeln geht ja gar nicht! Die tolle Soße habe ich mir heute früh gekocht und so werde ich das Gericht sicher bald ausprobieren.
    Vielen Dank fürs Teilen!

    Antworten
  • Freut mich, dass dir das Rezept gefällt :)))
    Danke für‘s verlinken :)

    Lg
    Yasi

    Antworten

Write a comment