in , , , ,

LowCarb Pflaumen-Streuselkuchen

Für ein Backblech

Boden:

  • 1Pck. Trockenhefe
  • 1 Prise Zucker
  • 200ml Sahne
  • 280g Mandelmehl*
  • 60g Xylit*
  • 1 Ei
  • 60g Butter
  • 1/2 Fläschchen Rum-Aroma
  • 1/2 Fläschchen Butter-Vanille-Aroma

Die Sahne ein wenig in der Mikrowelle erwärmen (sodass sie nicht mehr eiskalt ist), mit der Hefe und der Prise Zucker vermengen. Anschließend die restlichen Zutaten hinzugeben und miteinander vermengen (am Besten mit einem Knethaken) und für ca. 1 Std. bei 50° abgedeckt in den Ofen stellen.

Belag:

Während der Teig im Ofen ist, die Pflaumen entkernen und in Hälften teilen. Backpapier auf ein Backblech geben, den Teig aus dem Ofen holen und mit etwas Guarkernmehl (oder Mandelmehl, oder andere Stärke) bestreuen, damit der Teig sich besser ausbreiten lässt. Darauf den Becher Schmand verteilen, mit Xucker bestreuen und die Pflaumen darauf verteilen.

Streusel:

Xylit*, Zimt und Mandelmehl in einer Schüssel vermengen, dann die Butter Stück für Stück hinein zupfen und die gesamte Masse, am Besten mit den Händen verkneten. Anschließend über die Pflaumen streuseln.

Nun für ca. 30 Minuten bei 150° in den Backofen geben (falls die gewünschte Bräune vorher erreicht ist, den Kuchen mit Alufolie abdecken). Abkühlen lassen, servieren und genießen. Guten Appetit!

*Affiliate Link

pflaumenkuchen2 pflaumenkuchen3

Written by Melanie

19 Comments

Antworten
  1. Liebe Melanie,
    wie froh bin ich, deinen Blog gefunden zu haben!! Ich habe jetzt auch angefangen, meinen Kohlenhydrat-Konsum ganz drastisch einzuschränken. Und da bin ich natürlich immer auf der Suche nach tollen Rezepten! Und wie ich sehe, kann ich die bei dir finden! :-)
    Ganz liebe Grüße schickt dir
    Rosalie

  2. Liebe Melanie,
    Ich habe leider nur das normale braune Mandelmehl vom gleichen Hersteller. Finde es ist sehr bitter. Gibt es einen Unterschied zum weißen Mandelmehl?
    Der Kuchen sieht Mega lecker aus und wird am we nachgebacken <3
    Viele Grüße Melli

    • Das Braune hatte ich auch mal und fand es leider garnicht gut :( Es lässt sich nicht so gut verarbeiten wie das weiße, und das braune schmeckt meiner Meinung nach auch irgendwie nach Marzipan. Würde es an deiner Stelle schnell verarbeiten und das weiße holen, das lohnt sich :)
      Viele Grüße

  3. Wir haben den Kuchen gestern nachgebacken, da wir zu wenig Mandelmehl hatten, ohne Streussel. Geschmackserlebnis de Luxe. Der Boden wie Marzipan, mit dem Säuerlichen der Zwetschgen und des Schmands… Ein Gedicht

  4. Habe den Pflaumenkuchen gebacken, er ist mir leider überhaupt nicht gelungen. Der Teig würde kein richtiger Teig, er war noch fast flüssig nach der Stunde bei 50 Grad im Backofen da habe ich noch etwas Kokosmehl zugemacht. Bei den Streusel war es ähnlich, alles genau abgewogen, mir kam es vor als hätte ich nur Butter in den Händen auch hier habe ich Kokosmehl dazu gegeben bis es Streusel wurden. Das Ergebnis ist eine einzige Krümelei und schmeckt auch nicht besonders. Hätte ich lieber das Kokosmehl weglassen sollen? War der flüssige Teig richtig?

    • Hallo Karin,

      ich kann dir leider nicht sagen was schief gelaufen ist :( Den Kuchen haben wirklich schon viele nachgebacken und waren begeistert! Kokosmehl kommt in dem Rezept ja nicht vor, daher denke ich schon, dass es daran gelegen haben konnte. Es ist leider nicht empfehlenswert Zutaten einfach auszutauschen, da alle sehr unterschiedliche Eigenschaften und gerade Mandel- & Kokosmehl lassen sich nicht 1 zu 1 austauschen.

      Liebe Grüße
      Melanie

  5. Habe den Kuchen gestern gemacht und das Ergebnis ist wirklich ganz gut! Allerdings musste ich den Kuchen 10min. länger drinnen lassen, obwohl mein Ofen wirklich immer eher ein bisschen zu heiß als zu kalt ist, denn der Teig war noch leicht „roh“. Pflaumen aus dem Ofen schmecken einfach immer mega lecker, daran kann man nichts ändern. Im Boden fand ich die Süße vom Xucker auch perfekt, aber die Streusel waren schon arg süß – und da kam dann leider auch dieser „kühle“ Nachgeschmack raus…also nicht ganz so optimal.

    Trotz dem ein tolles Rezept!

  6. Hallo Melli, deine Rezepte sind echt klasse und ich habe schon einiges nachgebacken/ gekocht und ich bin immer begeistert. Der Kuchen ist jetzt auch im Ofen und es duftet schon super. Ich kann es kaum erwarten zu kosten.
    Ich fände es übrigens wirklich super wenn du evtl bei deinen Rezepten Nährwerte mit angeben könntest. Wie gesagt ich liebe deinen Blog und deine Rezepte aber ehrlich gesagt nervt mich das ausrechnen immer ? LG Jenny

    • Liebe Jenny,

      vielen dank für die lieben Worte. Da ich selbst keine Nährwerte benötige um abzunehmen und meine Rezepte kostenlos ohne jegliche Gegenleistung zur Verfügung stelle, sehe ich ehrlich gesagt keinen Anlass Nährwerte zu berechnen (mich nervt es nämlich ebenso :)). Die Rezepte zu kreieren, kochen, arrangieren, fotografieren und auf den Blog zu stellen nehmen so schon meine komplette Freizeit ein, die jetzt mit Baby noch weniger geworden ist, sodass ich es ohnehin nicht schaffen würde die Nährwerte für fast 400 Rezepte nachträglich zu berechnen.
      Ich hoffe daher auf dein Verständnis, solltest du meinen Blog deswegen nicht mehr besuchen, tut es mir leid.

      Liebe Grüße
      Melly

  7. Hallo mein Teig muss noch 10min ruhen.
    Ist es richtig,dass der Teig schon ziemlich fest ist?Ich habe das Gefühl,dass er sich nicht wirklich viel verändert hat in dieser Stunde.
    Ich bin schon ganz gespannt.
    Liebe Grüße

  8. Hallo. Ich habe mal eine Frage zu dem Hefeteig. Geht der richtig auf wie ein normaler Hefeteig ? Meiner war vom Volumen gleich auch nach 1 Stunde bei 50 Card im Backofen…
    Lg
    Nadine

  9. Bei mir ist er leider auch überhaupt nix geworden. Ist total matschig geblieben, Boden sowie Streusel.
    Mein Glück daß mein Mann matschigen Kuchen liebt. Geschmacklich war er ja trotzdem in Ordnung.

  10. Hallo :) vorab erstmal super Seite hier :) hab den Kuchen heute auch mal nachgebacken, aber leider ist der Teig überhaupt nichts geworden :(

  11. huhu, hab den Kuchen auch gebacken, und die backzeit und temperatur war leider an sich viiiel zu niedrig… ich hab nach 20min einfach auf 180/190 grad gedreht und sicherlich insgesamt 50min gebacken (dadurch das in den ersten 20min bei 150grad nichts passiert ist) ich wuerde empfehlen direkt mit 180grad und mind. so 40 min zu rechnen, sonst wird der teig und die streusel nix. bei mir wurde es so ganz gut, super rezept ansonsten! danke lg

  12. Liebe Melanie,

    auch bei mir ist wie bei den Vorrednerinnen der Kuchen absolut nichts geworden :( Nach der angegebenen Backzeit ist der Teig immer noch roh, habe die Temperatur jetzt angehoben und werde noch mind. weitere 20 Minuten backen müssen, schade!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LowCarb Kohlrabi-Champignon-Hackpfanne

LowCarb Sahniges Lauchgratin alà Jamie Oliver