Gebäck Glutenfrei

Low Carb Ostfriesentorte

Für eine kleine Springform* (18cm)

Ergibt 8 Portionen

Biskuitboden

  • 150g Mandelmehl
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 150g Butter (geschmolzen)
  • 120g Xylit
  • 1 EL griechischer Joghurt
  • 4 Eier
  • 50ml heißes Wasser
  • 50g Mandeln gehobelt
  • 1 TL Backpulver

Füllung

  • 200ml Sahne
  • 1/2 Vanilleschote
  • 30g Xylit

Den Ofen auf 180° Umluft vorheizen.

Die Eier trennen. In einer Schüssel Mandelmehl, gemahlene Mandeln, Butter, die Hälfte des Xylits, griechischen Joghurt, Wasser, Backpulver und das Eigelb miteinander vermengen. Die Hälfte des Teigs in eine eingefettete Springform füllen und  für ca. 25 Minuten backen bis der Teig goldbraun ist.

Das Eiweiß sehr steif schlagen. Nach und nach das restliche Xylit ein rieseln lassen und weiter  schlagen, bis die Masse seidig glänzt.

Den Boden aus dem Ofen holen, kurz abkühlen lassen, aus der Springform lösen und zur Seite stellen. Nun die zweite Hälfte des Teiges hineingeben, darauf den Eischnee verteilen (sieht erst sehr viel aus, die Haube fällt aber nach dem Backen ein) und Mandelblättchen darüber streuen. Nun ebenfalls im Backofen für ca. 25 Minuten backen.

Aus dem Ofen holen und abkühlen lassen. Dann ebenfalls aus der Form lösen, nun den ersten Boden wieder in die Form legen.

Die Sahne steif schlagen, mit dem Mark der Vanilleschote und Xylit vermengen. Auf dem ersten Boden verteilen, den zweiten in die gewünschte Anzahl der Tortenstücke schneiden, diese dann auf der Sahne platzieren. Über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Servieren und genießen, guten Appetit!

Nährwerte pro Stück (bei 8#)

Kohlenhydrate: 3g
Fett: 37g
Protein: 18g
Kalorien: 480 kcal

#Die angegeben Nährwerte sind als Richtwert zu sehen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Kuchenrezepte findest du hier (klick).

 


Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Low Carb Ostfriesen Torte
Autor
Veröffentlicht am
Vorbereitungszeit
Zubereitungszeit
Gesamte Zubereitungszeit
Bewertung
2.51star1star1stargraygray Based on 2 Review(s)

Comments (2)

  • Hallo,
    die Torte muss ich nachbacken ;-) Mein Problem ist, dass ich keine Xylit vertrage, auch nicht in kleineren Mengen. Kann ich dieses durch Erythrit oder eine andere Süße ersetzen – backtechnisch gesehen?
    Danke !

    Antworten
    • Huhu! Klar, kannst Du problemlos ersetzen :) Viel Spaß und guten Appetit beim nach backen!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar