Frühstück LCHF Low Carb Snacks Süßes

LowCarb Zimt-Xucker-Ecken

Das Rezept habe ich auf dem Blog von my cooking love affair gefunden und musste es direkt als LowCarb-Variante umwandeln :)

Warnhinweis: Den Teig in kleine Teile zu schneiden und alles auf dem Backblech zu platzieren erfordert etwas Geduld und Zeit. Dafür lohnt sich das Ergebnis!

Für 2 Bleche:

  • 150g Mandelmehl*
  • 100g Eiweißpulver*
  • 30g Xylit*
  • 1/2 Pck. Trockenhefe *
  • 1 Prise Zucker (damit die Hefe aufgeht) *
  • 1 Prise Salz
  • 90ml Sahne
  • 80g Butter
  • 1 Ei
  • 80g Xylit* mit 1 TL Zimt vermengt
  • *statt Hefe und Zucker geht evtl. auch Backpulver

Alle Zutaten (von der Butter nur 25g) in eine Rührschüssel geben und mit dem Teighaken zu einem glatten Teig kneten. Die Schüssel an einem warmen Ort (z.B. im Backofen bei 50°) für 50 Minuten gehen lassen.

Den Teig anschließend in zwei Sütcke teilen und zwischen zwei bemehlten Backpapieren dünn ausrollen. Da der Teig sehr klebrig ist, unbedingt mit Mehl oder Eiweißpulver bestreuen vor dem ausrollen (auch das Backpapier). Nach dem Ausrollen die restliche Butter schmelzen und auf dem Teig verteilen, anschließend mit Zimt & Xylit bestreuen. Nun in kleine Vierecke schneiden  und mit etwas Abstand voneinander auf mehrere Backpapiere platzieren. Da mir der Teig noch nicht dünn genug war, habe ich die einzelnen Vierecke nun noch mal mit einem großen Messer platt gedrückt und wenn passend noch mal durch zwei geteilt.

Nun für ca. 20-30 Minuten bei 170° Umluft in den Backofen geben bis sie goldbraun sind. Abkühlen lassen und mit Milch, Mandelmilch oder anderer Milch nach Wunsch genießen :)

Tipp: unbedingt über Nacht erst trocknen lassen bevor man Sie in ein Gefäß gibt um sie zu lagern, da sie sonst ihre Knusprigkeit verlieren.

zimtecken2

zimtecken3

Comments (4)

  • Hallo
    ich habe gerade erst mit Low Carb angefangen deswegen habe ich die Frage ob man den Weizenkleber auch durch etwas anderes ersetzten kann wenn man es gerade nicht vorrätig hat?
    Danke schonmal für die Antwort
    Grüße Katja

    Antworten
    • Hi Katja,

      wie bereits im Rezept erwähnt durch Eiweißpulver.

      Viele Grüße
      Melanie

      Antworten
  • Das mit dem backpapier verstehe ich nicht. beide teigstücke gleichzeitig mit backpapier ausrollen? wie soll das gehen? wieso auf mehrere backpapier verteilen? Ich dachte das kommt auf ein Blech? kannst du das nochmal erklären? ? Danke sabine

    Antworten
    • Hi Sabine,

      nein – die zwei Teigstücke nacheinander ausrollen ;) Du kannst gerne versuchen alle auf ein Backpapier zu bekommen, allerdings backen sie wieder zusammen wenn sie zu eng liegen. Daher würde ich ihnen lieber etwas Platz beim backen lassen.

      Liebe Grüße
      Melanie

      Antworten

Schreibe einen Kommentar