Glutenfrei Hauptgericht

Hähnchen-Rettich-Auflauf Low Carb

Nachgekocht: Originalrezept gefunden auf Chefkoch

Für 5 Portionen:

  • 1 mittelgroßer Rettich
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 1 Porreestange
  • 1 kleine Zwiebel
  • 500g Hähnchenfleisch
  • 300ml passierte Tomaten
  • 180ml Pesto Verde (grünes Pesto)
  • 200ml Creme Fraiche
  • 1 TL Curry
  • 1 TL Xylit
  • Salz, Pfeffer
  • 100g Geriebener Käse

Den Rettich schälen, längs halbieren und in Scheiben schneiden. In einem Topf mit kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten kochen. Das Wasser abgießen, dann den Rettich auf den Boden einer Auflaufform verteilen.

Das Grün des Porrees entfernen, den Rest in Ringe schneiden und auf dem Rettich verteilen. Die Zuchini putzen, die Enden entfernen und den Rest in Scheiben schneiden. Ebenfalls in der Auflaufform verteilen.

Den Ofen auf 200° vorheizen. Die passierten Tomaten mit Pesto, Salz, Pfeffer, Curry, Xylit und Creme Fraiche in einem Topf erhitzen und miteinander vermengen, bis eine homogene Masse entsteht.

Derweil das Hähnchenfleisch in Streifen schneiden und auf dem Gemüse verteilen. Dann die Soße über die Zutaten gießen. Für ca. 30 Minuten in den Ofen geben, dann den Käse drüber streuen und weiter backen, bis der Käse goldbraun ist. Aus dem Ofen holen, servieren und genießen, guten Appetit!

Nährwerte pro Portion (bei 5)#

Kohlenhydrate: 12g

Fett: 30g
Protein: 35g
Kalorien: 476kcal

#Die angegeben Nährwerte sind als Richtwert zu sehen. Alle Angaben ohne Gewähr.

PS. vielleicht magst du auch das falsche Kartoffelgratin?

 

Comments (2)

  • Hallo,

    Ich wollte mal fragen warum in fast jedem Rezept Xylit verwendet wird, selbst bei herzhaften Speisrn?

    Danke

    Antworten
    • Hallo Birgit,

      für mich ist es zum „würzen“, ich mag vor allem beim Tomatengerichten, wenn die Säure etwas durch das Xylit gemildert wird.
      Salz kommt doch auch in jedem Rezept vor ;) Bleibt dir natürlich selbst überlassen ob du es genauso würzt.

      LG

      Antworten

Write a comment