Dessert Gebäck Glutenfrei Kuchen LCHF Low Carb LowCarbHighFat Snacks Süßes XMAS

Low Carb Baumkuchen Spitzen

Die Zubereitung für diese Spitzen nimmt zugegebenermaßen etwas mehr Zeit in Anspruch als normale Kuchen, da er Schicht für Schicht gebacken wird, aber dafür wird man mit einem leckeren Ergebnis belohnt, das zudem auch noch hübsch aussieht :) Eignet sich auch super zum verschenken!

Für ca. 30 Stück

  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • Das Mark 1 Vanilleschote
  • 150g Butter
  • 150g Xylit + 1 EL
  • 50ml Rum + 1 EL
  • 100ml Orangensaft
  • 70ml Sahne oder Mandelmilch
  • 60g Mandelmehl
  • 1EL Guarkernmehl*
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 300g 80%ige Schokolade

Zwei der Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen (Eigelb aufheben). Den Eischnee kühl stellen.

Die Butter schmelzen und zusammen mit dem Vanillemark und Xucker schaumig schlagen. Dann das übrig gebliebene Ei unterrühren. Nun zuerst 50ml Rum unterrühren, dann ein Eigelb, im Anschluss 50ml Saft, dann wieder ein Eigelb und zum Schluss wieder Orangensaft. Die Sahne oder Mandelmilch, das Mehl, Guarkernmehl, Backpulver und die gemahlenen Mandeln hinzugeben und alles gut miteinander vermengen (sollte der Teig zu zäh sein, noch etwas Sahne/Mandelmilch oder Orangensaft hinzugeben). Dann den Eischnee vorsichtig unterheben.

Den Backofen auf 200° mit Oberhitze + Grillfunktion vorheizen. Ein Backpapier unter dem Wasserhahn nass machen, ausdrücken und eine 20cmx20cm Auflaufform damit auskleiden.

Nun die erste Schicht auf das Backpapier streichen (ca. 1 1/2 EL), in den Backofen geben (auf die zweite Schiene) und backen bis sie leicht bräunlich wird. Rausholen und darauf die nächste Schicht verteilen, wieder in den Ofen geben, warten, etc. so oft wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist.

Aus dem Ofen holen, den 1EL Rum und 1EL Xucker schmelzen und die oberste Schicht damit beträufeln. Das Ganze nun abkühlen lassen.

Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen, den Kuchen in Dreiecke schneiden und jeweils in die Schokolade tauchen. Auskühlen lassen (ich habe noch ein bisschen Minus Z Vollmilchschokolade geschmolzen und als Deko benutzt) und dann: 2-3 Tage ziehen lassen vor dem Verzehr, damit sich das Aroma vollständig entfalten kann. Servieren und genießen, guten Appetit!

baumkuchenspitzen2

baumkuchenspitzen3

baumkuchenspitzen

Comments (6)

  • […] Low Carb Baumkuchen Rezepte gibt es bislang noch nicht viele. Ehrlich gesagt kenne ich nur eins von Low Carb Köstlichkeiten. Ein wirklich tolles Rezept – leider mit mindestens 3 Zutaten, die ich nicht zu Hause habe. […]

    Antworten
  • Can this be translated into english? It looks like a fantastic recipe. hank you! Marilyn

    Antworten
  • muss mann dafür richtigen Rum benutzen oder geht es auch mit Rumaroma? Wir haben Kinder und da möchte ich keinen Rum verwenden. Vielen lieben Dank.
    Nicole

    Antworten
  • Hallo, ich habe heute versucht, die Baumkuchenspitzen herzustellen. Ich mein; ich habe gebacken. Alles ganz genau nach Anweisung. Aber meine Teilchen sind puddingartig, nicht unlecker – aber halt wabbelig. Ich habe bestimmt zu viel Guarkernmehl genommen. Ein Esslöffel, nicht gestrichen, aber auch nicht gehäuft. Hätte wohl doch lieber gestrichen sein sollen, oder? Ich hab das ganze dann nochmal für eine Weile in den Ofen geschoben, hat sich aber nichts geändert. Nun hab ich die Dreiecke trotzdem überzogen und in den Kühlschrank gestellt. Nur kann ich sie nicht als Baumkuchen „verkaufen“.
    Achso: Mandelmehl habe ich entöltes genommen. Und das nicht entöltes als gemahlene Mandeln… Vielleicht war da der Fehler?
    Ich würde sooo gerne nochmal richtige Baumkuchenspitzen machen.
    LG Tina

    Antworten

Write a comment