in , , , , , , , ,

Low Carb Karotten Kuchen


Für eine 18cm Springform*

Teig

  • 200g Mandelmehl*
  • 2TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 2 TL Zimt
  • 1/2 TL Muskatnuss
  • 1/2 TL Salz
  • 150ml Pflanzenöl
  • 1 TL Guarkernmehl*
  • 2 Eier
  • 80g gemahlene Mandeln
  • 65g gehackte Mandeln
  • 400g Karotten
  • 130g Xylit*
  • 1 Vanilleschote (das Mark)

Die gehackten Mandeln in eine Pfanne geben, kurz anrösten und zum Abkühlen zur Seite stellen. Derweil die Karotten fein raspeln, danach ebenfalls zur Seite stellen.

Den Ofen auf 170° Umluft vorheizen. Nun in einer Schüssel das Mandelmehl, Backpulver, Natron, Zimt, Muskatnuss, Salz, gemahlene Mandeln, Guarkernmehl und Xylit miteinander vermengen. Anschließend das Öl und die Eier, sowie das Mark der Vanilleschote hinzugeben. Zum Schluss die gehackten Mandeln und die geraspelten Karotten unterheben. Die erste Hälfte des Teiges in eine ausgefettete Springform geben und für ca. 30 Minuten backen. Etwas auskühlen lassen, aus der Form holen und die zweite Hälfte backen. Beide Böden komplett auskühlen lassen.

Frosting

  • 150g weiche Butter (Raumtemperatur)
  • 230g Frischkäse (Raumtemperatur)
  • 60g griechischer Joghurt (Raumtemperatur)
  • 180g PuderXylit*

In einem Mixer aus dem Xylit, Puderxylit herstellen. Anschließend alle Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander vermengen.

Nun einen Boden zurück in die Springform legen, eine Schicht Frosting auftragen, den nächsten Boden darauf legen und ebenfalls mit dem Frosting bestreichen. Den Kuchen, sowie das restliche Frosting für ca. 20 Minuten in den Kühlschrank stellen. Danach den Backrahmen entfernen und den Kuchen mit dem restlichen Frosting rund um bestreichen. Nach Geschmack dekorieren und servieren, guten Appetit!

karottenkuchen3

karottenkuchen2

karottenkuchen4

Written by Melanie

13 Comments

Antworten
  1. hi, der sieht sooo mega lecker aus überhaupt alles hier. kannst du mir sagen ob ich ihn auch mit stevia backen kann? hab kein xucker im haus. und wenn ja weisst du ob dann die gramm anzahl gleich bleibt? merci schon mal!

    • Huhu,
      du kannst Stevia nehmen, die Gramm Angabe bleibt aber auf keinen Fall gleich, weil Stevia eine sehr viel höhere Süßkraft hat. Wie viel du genau nehmen musst, kann ich nicht sagen, da ich Stevia selbst nicht verwende. Viel Erfolg :) Liebe Grüße
      Melanie

      • alles klaro, danke habe jetzt gerade entdeckt, dass mein Stevia gar nicht nur Stevia ist sondern eine Mischung aus Erythrit und Stevia, die laut Packungsanweisung genau wie Zucker verwendet werden kann. Ich versuchs jetzt einfach mal :D

  2. Hi Melani, das muss och doch gleich mal nachbacken! Könntest du mir kurz erklären, wie Guarkernmehl zu üblicher Speisestärke steht? In Amazon steht, es hat eine x8 Bindungsfähigkeit, aber das 8-fache erscheint mir schon etwas viel…
    Besten Dank und Grüße aus Spanien!

  3. Hallo Melanie, wieder ein Kuchen von deinen Rezepten ausprobiert und wieder absolut genial. Deine Rezepte sind einfach mega und gelingen immer (auch wenn man das Guarkernmehl vergisst, weil es unten nicht mehr aufgeführt wurde – nicht schlimm, vermisst man nicht). Vielen lieben Dank für deinen supertollen Blog!

  4. Danke für deine tollen Rezepte
    Möchte den Kuchen gerne in einer 24 cm Form backen, kann ich dann die doppelte Menge nehmen? Geht Erythrit auch im Frosting und Kuchen, hat das jemand schon ausprobiert?

2 Pings & Trackbacks

  1. Pingback:

  2. Pingback:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Low Carb Oreo Cupcakes

Low Carb geschmorte Hackbällchen mit Bratsellerie