Dessert Gebäck Kuchen Lowcarb Torte Schokolade Süßes Torte

LowCarb Mississippi Mud Pie

Für eine kleine Backform (18cm)*

Teig:

Füllung:

  • 70g Butter
  • 150g Xylit*
  • 1/2 Vanilleschote (das Mark)
  • 2 Eier
  • 150ml Sahne
  • 70g 80%ige Schokolade
  • 20g Kakao

Hinweis: wer es nicht so süß mag, sollte das Xylit etwas reduzieren

Obere Schicht:

  • 50g 80%ige Schokolade (geraspelt)
  • 200ml Sahne
  • 1/2 Pck Sahnesteif

Die Zutaten für den Teig miteinander vermengen, in einen Gefrierbeutel geben und ca. 15 Minuten in den Kühlschrank geben. Derweil die Springform einfetten und Backpapier in der Größe der Springform kreisrund ausschneiden. Den Teig aus dem Kühlschrank holen und in der Springform verteilen, den Rand etwas hoch ziehen. Darauf das Backpapier legen und die Hülsenfrüchte verteilen. Den Teig für ca. 20 Minuten bei 170° backen.

Derweil die Füllung zubereiten: dazu den Xucker mit flüssiger Butter vermengen, nach und nach alle anderen Zutaten hinzugeben. Die Schokolade schmelzen und ebenfalls unterrühren.
Dann den Teig aus dem Ofen holen, das Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen, die Füllung in die Springform geben und für weitere 45 Minuten backen.

Den Kuchen komplett auskühlen lassen, die Sahne (mit Sahnesteif) aufschlagen und auf dem Kuchen verteilen. Mit Schokoraspeln dekorieren, die Springform entfernen und servieren, guten Appetit!

mudpie2

Comments (11)

  • Liebe Melanie,
    Meine Güte, sieht dieser Kuchen toll aus! Ich ernähre mich zwar nicht Low Carb, experimentiere aber immer wieder gern mit gesundem Backen – und finde es echt spannend, was man alles kohlenhydratarm machen kann. Achja, und großes Lob für deine Bilder. Die machen echt Lust auf Mehr!

    Antworten
    • Hallo Kathrin,

      danke für deinen lieben Kommentar :) Das mit den Fotos kann ich nur zurück geben, ich lese Euren Blog sehr gerne!

      Liebe Grüße
      Melanie

      Antworten
      • Liebe Melanie,
        schade dass du (glaube ich?) nicht gerade in der Nähe von München wohnst, sonst würde ich sagen, lass uns doch mal auf ein Stück (Low Carb) Torte treffen und übers Bloggen und Fotografieren reden:-)

        Antworten
  • Hallo liebe Melanie,

    Erstmal ein ganz großes Lob an dich, ich finde deine „low carb Welt“ einfach super klasse :-) ich habe diesen Kuchen an meinem Geburtstag gebacken, zusammen mit deinem „saftigen Ricotta Käsekuchen“. Die Kuchen waren beide absolut himmlisch, alle waren begeistert und es war sofort alles weg. Vielen vielen Dank für die tollen Rezepte, mach bitte weiter so :-)
    PS: Die Zucchini-Puffer sind der absolute Leckerbissen :-P

    LG Myriam

    Antworten
    • Hallo liebe Myriam,

      danke für deine lieben Worte. Freut mich sehr zu hören, dass es schmeckt :)

      Liebe Grüße
      Melanie

      Antworten
  • Hallo Melanie,

    kann mal das Mandelmehl auch mit Kichererbsenmehl ersetzen? Ich habe gerade kein Mandelmehl zu Hand! Der Kuchen sieht wirklich köstlich aus, ich freu mich schon.

    Danke und liebe Grüße
    Barbara

    Antworten
    • Hallo Barbara,

      mit Kichererbsenmehl kenne ich mich nicht aus, tut mir leid. Hoffe es gelingt!

      Liebe Grüße
      Melanie

      Antworten
  • Hallo Melanie,
    ich möchte Deine LowCarb Köstlichkeiten per Mail abonnieren. Doch ich bekomme immer angezeigt: Beim Abonnieren ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut.
    Ich habe es nun schon 4 mal versucht – auch mit einer anderen Mailadresse, doch es funktioniert nicht. H I L F E….

    LG Monika

    Antworten
  • Is there anyway this can be translated to English?

    Antworten
  • Soooo lecker war der, da musste ich einen Kommentar dalassen. Bin ja immer auf der Suche nach low carb Kuchen und deine schmecken mir einfach alle gut.
    Den hier hab ich für meinen schokosüchtigen Mann gebacken.Hab durchweg 85%ige Schokolade von Lindt genommen, die milde.Die schmeckt uns am besten.Xylitmenge hab ich etwas reduziert.Wir mögens eher nich so süß und da ich mittlerweile weiß, wie Du süßt, kann ich mich da immer prima drauf anstellen und es passt einfach immer :-)
    Die Schlagsahne hab ich ohne Sahnesteif steif geschlagen und nicht auf dem Kuchen verteilt(wegen der enthaltenen KH….gibts da auch welche ohne?)
    . Wir(3 Personen) haben nämlich fast eine Woche an so einem Kuchen. So gibt es dann einfach einen dicken Klecks Sahne zum Kuchen und jeder nimmt sich soviel er mag.
    Der Kuchen is für Schokofans einfach perfekt. Man schmeckt keine Zutaten hervor, wie das manchmal is wenn man low carb bäckt. Der Kuchen is moisty, schokoladig, einfach nur oberlecker. Ich bestell mir manchmal einen Schokofudge low carb Kuchen bei einem online Händler. Und der hier ist nicht nur viiiiiiiel günstiger, er schmeckt mir auch noch besser. Ich danke dir für dieses tolle Rezept. Nächste Woche gibts dann den gedeckten Apfelkuchen…..yummie
    ganz liebe Grüße
    Bärbel

    Antworten

Schreibe einen Kommentar