in ,

Apfelringe im Pfannkuchenteig (Low-Carb)

In diesem Beitrag zeige ich dir eine leckere und schnelle Idee, was Du aus Äpfeln leckeres zaubern kannst. Zum Beispiel zum Frühstück oder wenn sich mal kurzfristig Besuch ankündigt!

Ich habe diese Apfelringe in der Pfanne zubereitet, vielleicht funktioniert es auch im Airfryer oder Backofen, da hätte ich allerdings bedenken, dass der Teig zu schnell von den Äpfeln läuft.

Statt Xylit* kannst Du natürlich auch jeden anderen Zuckerersatz für dieses Rezept verwenden. Als Eiweißpulver würde ich dir eine Mischung aus Whey und Casein empfehlen, da es die idealen Backeigenschaften hat. Proteinpulver mit Sojaprotein funktionieren in der Regel leider nicht so gut. Nun aber zum Rezept!

Rezept

  • 30g Eiweißpulver neutral*
  • 2 Eier
  • 50ml Milch
  • 1 EL Xylit*
  • 1 TL Backpulver
  • ca. 3 mittelgroße Äpfel
  • ca. 2 EL Rapsöl zum ausbacken
  • n.B. Xylit und Zimt zum wenden

Das Eiweißpulver mit dem Ei, Milch, Xylit* (oder andere Zuckerersatz nach Geschmack) und Backpulver zu einem glatten Teig rühren und ca. 10 Minuten ruhen lassen.

Derweil die Äpfel schälen und in 3 Ringe schneiden. Das Kerngehäuse entfernen und das Öl in einer Pfanne erhitzen (mit einem Holzstäbchen kannst Du testen, ob das Öl heiß genug ist, wenn du es hinein hältst und sich Bläschen bilden, ist es bereit).

Nun die Apfelringe im Teig wenden und sofort in die Pfanne geben zum ausbacken. Die Pfanne am besten von der Kochstelle nehmen und die Resthitze nutzen, da der Teig sonst schnell dunkel wird.

Sobald der Teig gar ist, die Ringe aus der Pfanne nehmen und in einer Xylit/Zimt-Mischung wenden.

Servieren und genießen, guten Appetit!

Nährwerte pro 100g#

Kohlenhydrate: 9 g
Fett: 4 g
Protein: 6 g
Kalorien: 102 kcal

Nährwerte pro Apfelring (ergibt ca. 9 Stück)#

Kohlenhydrate: 6 g
Fett: 9 g
Protein: 5 g
Kalorien: 77 kcal

Apfelringe im Pfannkuchenteig (Low-Carb)

Leckerer und kalorienarmer Snack!
5 von 1 Bewertung
Drucken Pin Rate
Gericht: Frühstück
Land & Region: Amerikanisch
Diet: Low Carb
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Portionen: 9 Stück
Kalorien: 77kcal
Autor: Melanie

Zutaten

  • 30 g Eiweißpulver neutral*
  • 2 Eier
  • 50 ml Milch
  • 1 EL Xylit*
  • 1 TL Backpulver
  • ca. 3 mittelgroße Äpfel
  • ca. 2 EL Rapsöl zum ausbacken
  • n.B. Xylit und Zimt zum wenden

Anleitungen

  • Das Eiweißpulver mit dem Ei, Milch, Xylit* (oder andere Zuckerersatz nach Geschmack) und Backpulver zu einem glatten Teig rühren und ca. 10 Minuten ruhen lassen.
  • Derweil die Äpfel schälen und in 3 Ringe schneiden. Das Kerngehäuse entfernen und das Öl in einer Pfanne erhitzen (mit einem Holzstäbchen kannst Du testen, ob das Öl heiß genug ist, wenn du es hinein hältst und sich Bläschen bilden, ist es bereit).
  • Nun die Apfelringe im Teig wenden und sofort in die Pfanne geben zum ausbacken. Die Pfanne am besten von der Kochstelle nehmen und die Resthitze nutzen, da der Teig sonst schnell dunkel wird.
  • Sobald der Teig gar ist, die Ringe aus der Pfanne nehmen und in einer Xylit/Zimt-Mischung wenden.
  • Servieren und genießen, guten Appetit!

Nutrition

Serving: 1Stück | Calories: 77kcal | Carbohydrates: 6g | Protein: 5g | Fat: 9g

Written by Melanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept




Pflaumen Streuselkuchen mit Hefe (Low-Carb, glutenfrei)

Zwetschgenknödel / Pflaumenknödel (Low-Carb, glutenfrei)