in , ,

Zwetschgenknödel / Pflaumenknödel (Low-Carb, glutenfrei)

Dieses Rezept haben sich tatsächlich mehrere Leser/innen gewünscht und dem komme ich natürlich sehr gerne nach 🙂 Ich hoffe, es schmeckt euch!

Rezept

Ergibt ca. 6 Stück:

Wasser in einem Topf erhitzen und zum kochen bringen.

Butter schmelzen und mit Quark, Mandelmehl, Xanthan Gum (oder Deiner Alternative nach Wahl) und Erythrit* in eine Schüssel geben und vermengen.

Den Teig für ca. 5 Minuten ruhen lassen.

Dann in 5-6 Portionen teilen (kommt ein bisschen auf die Größe eurer Zwetschgen/Pflaumen an, meine waren eher klein), die Portionen flach drücken, die Pflaume in die Mitte legen und anschließend mit nassen Händen den Teig herum formen, sodass ein Knödel entsteht.

Das Wasser von der Kochstelle nehmen und die Knödel hineingeben. Für ca. 10 Minuten drin lassen um sie zu garen.

Derweil Zimt / Erythrit in einen hohen Teller geben und mischen. Die Knödel aus dem Wasser holen (am besten mit einer Schaumkelle, o.ä.), dann einzeln in den Teller legen und diesen schwenken, so wird die Oberfläche des Knödels noch mal schön geglättet und alles gleichmäßig verteilt.

Danach mit Soße / Beilage nach Geschmack servieren. Aus Zeitgründen hatte ich einen fertigen Proteinpudding, hier habe ich aber auch ein Rezept zum selber machen für dich!

Guten Appetit

>>> Statt Mandelmehl

Du kannst auch gemahlene Mandeln für das Rezept benutzen, ich habe keine bekommen und hatte nur noch Mandelmehl* da (den Unterschied erkläre ich in diesem Beitrag) – dann aber bitte zum Test erst einen Knödel formen und ins Wasser geben und schauen ob er sich nicht auflöst, zur Not musst Du dann noch etwas Bindemittel (Xanthan Gum, Guarkernmehl, o.ä.) dazu geben.

>> Statt Erythrit

Du kannst natürlich jeden Zuckerersatz deiner Wahl benutzen, also egal ob Erythrit, Xylit, Stevia oder was Du eben gerne verwenden möchtest. 🙂

Nährwerte pro Knödel (ergibt ca. 6 Stück)#

Kohlenhydrate: 5 g
Fett: 5 g
Protein: 7 g
Kalorien: 95 kcal

Zwetschgenknödel / Pflaumenknödel (Low-Carb, glutenfrei)

Dieses Rezept haben sich tatsächlich mehrere Leser/innen gewünscht und dem komme ich natürlich sehr gerne nach 🙂 Ich hoffe, es schmeckt euch!
4.5 von 4 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Nachspeise
Land & Region: deutsch
Diet: Low Carb
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Portionen: 6 Stück
Kalorien: 95kcal
Autor: Melanie

Zutaten

  • 30 g Butter
  • 90 g Quark
  • 50 g Mandelmehl
  • 6 Pflaumen / Zwetschgen oder anderes Obst nach Wahl
  • 2 TL gestrichen Xanthan Gum , Guarkern- oder Johannisbrotkernmehl
  • 1 EL Erythrit oder anderen Zuckerersatz
  • n.B. Zimt / Erythrit / Mohn zum wenden
  • n.B. Wasser zum garen

Anleitungen

  • Wasser in einem Topf erhitzen und zum kochen bringen.
  • Butter schmelzen und mit Quark, Mandelmehl, Xanthan Gum (oder Deiner Alternative nach Wahl) und Erythrit in eine Schüssel geben und vermengen.
  • Den Teig für ca. 5 Minuten ruhen lassen.
  • Dann in 5-6 Portionen teilen (kommt ein bisschen auf die Größe eurer Zwetschgen/Pflaumen an, meine waren eher klein), die Portionen flach drücken, die Pflaume in die Mitte legen und anschließend mit nassen Händen den Teig herum formen, sodass ein Knödel entsteht.
  • Das Wasser von der Kochstelle nehmen und die Knödel hineingeben. Für ca. 10 Minuten drin lassen um sie zu garen.
  • Derweil Zimt / Erythrit in einen hohen Teller geben und mischen. Die Knödel aus dem Wasser holen (am besten mit einer Schaumkelle, o.ä.), dann einzeln in den Teller legen und diesen schwenken, so wird die Oberfläche des Knödels noch mal schön geglättet und alles gleichmäßig verteilt.
  • Danach mit Soße / Beilage nach Geschmack servieren. Aus Zeitgründen hatte ich einen fertigen Proteinpudding, hier habe ich aber auch ein Rezept zum selber machen für dich!

Nutrition

Serving: 1Stück | Calories: 95kcal | Carbohydrates: 5g | Protein: 7g | Fat: 5g

Written by Melanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept




Apfelringe im Pfannkuchenteig (Low-Carb)

Tiramisu Kuchenbowl (Low-Carb, glutenfrei)