Dessert Glutenfrei Süßes

Low Carb Einhorn Kokosriegel

Ergibt ca. 10 Stück:

  • 100g Kokosraspeln
  • 100ml Kokosmilch
  • 25g Whey*
  • 1 EL Xylit*
  • 150-200g Low Carb Schokolade (z.B. Minus Z oder 85% Kakaoanteil)
  • Für die pinke Farbe: 1 TL Pitaya Pulver*
  • Für die blaue Farbe: 1/2 TL Butterfly Pea Pulver

Die Kokosraspeln mit der Kokosmilch, Whey und Xylit vermengen. Die Masse in drei Portionen teilen und je eine Portion mit Pitaya und Butterfly Pea Pulver einfärben. Von jeder Farbe etwas in die Hand nehmen und die Riegel formen. Anschließend für ca. 20 Minuten ins Gefrierfach geben.

Nun die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und die Riegel darin eintauchen. Am besten auf einem Gitter mit darunter liegendem Backpapier abtropfen lassen. Nach dem Auskühlen der Schokolade servieren und genießen! Guten Appetit!

PS. Pitaya sorgt für eine extra Portion an Ballaststoffen und Calcium, das Butterfly Pea Pulver entwässert, wirkt stresslösend und und soll sogar gut für die Sehkraft sein. Zugegebenermaßen ist das Butterfly Pea Pulver in Deutschland noch schwer zu bekommen, ich selbst habe es mir interessehalber aus Australien bestellt, evtl. funktioniert es auch mit Tee, der leichter erhältlich ist.

PPS. Schmeckt natürlich auch ohne Farbe

Nährwerte pro Stück (bei 10)#

Kohlenhydrate: 0,9g
Fett: 11g
Protein: 4g
Kalorien: 151kcal

#Die angegeben Nährwerte sind als Richtwert zu sehen. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Comments (8)

  • Also dieses Einhorn-Thema finde ich einfach genial! Deine Kokosriegel sehen einfach sooo lecker aus, dass ich sofort einen will!!
    Liebe Grüße, Ina

    Antworten
  • Ahhh die sind ja mal geil 😋 Mich würde interessieren wie lange die Riegel haltbar sind?
    Liebe Grüße

    Antworten
    • Die sollten sich schon ca. 2 Wochen im Kühlschrank halten :)
      LG

      Antworten
  • Woher bekommt man die minus Z Schokolade? :-)
    Würde es liebend gern nachmachen :-)
    Mfg
    Nina

    Antworten
    • Bei uns gibt es die im Edeka in der Diabetikerabteilung :)
      LG

      Antworten
  • Die Riegel sind der Hammer und kommen auch bei nicht Low Carber gut an!! Ganz einfach zubereitet und mega lecker.

    Antworten
  • Hey Melanie,

    deine Rezepte sind so super! Du gibst dir richtig Mühe und steckst dein Herzblut in diese Seite.

    Leider habe ich in einer Facebook-Gruppe gesehen, wie jemand 1:1 dein Rezept kopiert hat ohne dich als Quelle anzugeben. Das ist so schade!
    Ich hoffe, dass die Leute deine Arbeit in Zukunft mehr würdigen und angeben, woher sie das Rezept haben (und diesen Kommentar als Hinweis sehen!).

    LG Frau Banane

    Antworten
  • Huhu, ich habe die Riegel gestern einfach ohne Farbe gemacht. Sie sind ausgesprochen lecker, aber die Verarbeitung fand ich ziemlich knifflig. Die Masse wollte sich nicht so leicht formen lassen, so dass ich am Ende Kugeln gemacht habe und das Überziehen mit der Schokolade war auch nicht so einfach. Ich habe etwas Sahne an die Schokolade gegeben, dann ging es einigermaßen. Nichtsdestotrotz, und das ist ja die Hauptsache, schmecken sie einfach toll! Die mache ich sicher mal wieder. Vielen Dank für die Idee.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar