Cookie Glutenfrei Plätzchen XMAS

Low Carb zarte Butterplätzchen

Für ca. 30 Stück (abhängig von der Größe der Ausstechform)

  • 100g Mandelmehl*
  • 70g Eiweißpulver neutral*
  • 60g Xylit*
  • 170g Butter (Zimmertemperatur)
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • Aroma nach Geschmack, z.B. Vanilleschote, Rum, Zimt
  • Deko nach Geschmack (z.B. Isomalt* als Streusel)

Die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander vermengen. In der Mitte eine Mulde formen und dort das Ei hineingeben. Auf den Rand der Mulde flöckchenweise die Butter verteilen. Nun mit der Küchenmaschine* vom Knethaken (oder mit der Hand) vermengen lassen, bis eine homogene Masse entsteht. Den Teig für ca. 30 Minuten kühl stellen.

Den Ofen auf 180° vorheizen. Den Teig zwischen zwei Backpapieren ausrollen und ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen, evtl. mit Eigelb bestreichen und mit Isomalt* bestreuen (oder nach dem Backen mit Schokolade und Nüssen verzieren, oder Pur genießen, je nach Geschmack), anschließend für 10-15 Minuten backen, bis die Plätzchen goldbraun sind. Achtung, auch von unten müssen sie goldbraun sein, sonst sind sie noch nicht fertig und werden nicht knusprig! Aus dem Ofen holen und abkühlen lassen (sind sonst noch zu weich, werden erst beim Abkühlen hart). Servieren und genießen, guten Appetit!

Nährwerte pro Plätzchen (bei 30 Stk., ohne Deko)#

Kohlenhydrate: 0,3g

Fett: 5,2g
Protein: 3,7g
Kalorien: 70kcal

#Die angegeben Nährwerte sind als Richtwert zu sehen. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

lowcarb_plaetzchen_knusprig lowcarb_weihnachtsplaetzchen_glutenfrei lowcarb_butter_plaetzchen_weihnachten

Comments (11)

  • Könnte man auch Kokosmehl anstatt Mandelmehl nehmen? Wenn ja auch die gleiche Menge?
    LG

    Antworten
  • Heute gebacken, einfach super lecker. Total genial und ganz leicht zuzubereiten!
    Hab Xucker genommen, aber viel weniger; hervorragendes Ergebnis. Und wahnsinnig knusprig.
    Werd die nächsten Tage nochmal die doppelte Menge machen.
    Vielen Dank für dieses Rezept, hab schon einige ausprobiert, aber die waren meist weich und/oder matschig.

    lG Grainne

    Antworten
  • Habe die Kekse auch heute gleich ausprobiert. Mein teig war allerdings nach 2 min ausm Kühlschrank kommend waaaahnsinnig klebrig. Ich musste den Teig um die Form herum wegkratzen. Leider bin ich erst zum Ende hin darauf gekommen einfach ein wenig Teig in die Form hereinzudrücken und diese dann vorsichtig zu entfernen. Das hat dann sehr gut geklappt und ging schneller. Ich glaube mein verwendetes Mandelmehl ist gröber als deines. Wüsste sonst nicht woran es gelegen haben könnte. Ist deins so fein wie Weizenmehl? Aber super lecker sind sie trotzdem und eine absolute Alternative und wird wieder gemacht!! Morgen werden die noch etwas aufgehübscht :)) danke dir!!!

    Antworten
    • Huhu! Hmmm… das ist ja komisch! Hast du entöltes Mandelmehl? Ja, mein Mandelmehl ist schon relativ fein.
      Freut mich, dass es trotzdem geschmeckt hat :)
      LG

      Antworten
  • Morgen wird das Mandelmehl geliefert, welches du hast und auch Guarkernmehl habe ich nun endlich bestellt. Dann kann ich noch mehr deiner Rezepte probieren :)

    Antworten
  • Kann man auch das Eiweißpulver weg lassen und gegen was anderes ersetzen ? weil ich eine Soja Allergie habe und nichts gefunden habe ohne Soja :(

    Antworten
    • Du kannst es weglassen und mehr Mandelmehl dafür nehmen, sie werden dann aber nicht knusprig. Hast du denn schon reines Eiklarpulver versucht? Hier sind meiner Meinung nach keine Sojaspuren enthalten, ich kann aber auch nicht dafür garantieren, dass es haargenau den gleichen Effekt hat http://amzn.to/2hmp4m8

      Antworten
  • Hallo Melanie,

    hast Du normales oder entöltes Mandelmehl benutzt. Auf dem Bild sehen die Klasse aus und ich würde die gerne nachbacken. Danke voraus 🙃.

    Antworten
    • Huhu! Ich verwende immer entöltes Mandelmehl :)

      Antworten

Schreibe einen Kommentar