Hauptgericht LCHF Low Carb

LowCarb Rettich Bolognese

Die Idee von Gemüsenudeln hat mich bisher nie gereizt, vor allem weil die bekannteste Version aus Zucchini gemacht wird und Zucchini nicht zu meinem Lieblingsgemüse zählt. Aber die Rettich Variante klang interessant und so wurde sie heute ausgetestet. Es war sehr lecker! Rettich hat kaum Eigengeschmack (zumindest gekocht) und so kann ich meine geliebte Bolognese endlich ohne schlechtes Gewissen genießen.

Zutaten (für 2-3 Personen):

  • 1 Rettich
  • 500g Hackfleisch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Packung pürierte Tomaten
  • 150ml Ketchup (light)
  • 1 grüne Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • Gewürze nach Geschmack, z.B.: italienische Kräuter, etwas Curry, Salz, Brühe

Den Rettich mit einem Spiralschneider in Spaghetti oder mit einem Messer in feine Stifte schneiden und in einen Topf geben.
Die Paprika in Würfel schneiden, den Knoblauch sehr fein schneiden und beides zusammen mit dem Hackfleisch in eine Pfanne geben. Alles miteinander anbraten, bis das Hackfleisch gar ist. Anschließend die pürierten Tomaten und Gewürze hinzugeben und ca. 5 Minuten köcheln lassen. In der Zeit Wasser erhitzen und zusammen mit Salz in den Topf zu den Rettichnudeln geben. Den Rettich für ca. 5-10Minuten kochen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
Anschließend abgießen und servieren. Guten Appetit!
2014-05-13 18.58.49

Comments (1)

Schreibe einen Kommentar