in ,

Low Carb Quark-Frühstücks-Küchlein

Ergibt ca. 6 Stück:

Den Ofen auf 180° vorheizen. Die Zutaten (bis auf die Füllung) in eine Schüssel geben und miteinander vermengen. Ca. 1 EL aus der Schüssel nehmen, in der nassen Hand etwas flach drücken, darauf die gewünschte Füllung geben und zuklappen / Kugeln formen.

Die Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen (ausreichend Platz dazwischen lassen, da sie zerlaufen) und für ca. 15 Minuten backen, bis sie eine goldgelbe Farbe angenommen haben. Aus dem Ofen holen, abkühlen lassen, servieren und genießen! Guten Appetit!

Nährwerte pro Küchlein (bei 6) – Ohne Füllung#

Kohlenhydrate: 1g
Fett: 3g
Protein: 6g
Kalorien: 66kcal

#Die angegeben Nährwerte sind als Richtwert zu sehen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Written by Melanie

11 Comments

Antworten
  1. Vielen Dank für das tolle Rezept. Die Küchlein waren (bis auf eines, sind alle vertilgt worden ?) sehr lecker. Die wird es jetzt des öfteren geben. Ich habe das Proteinpulver weggelassen und einfach ein bisschen gemahlene Mandeln dazu gegeben. Mega lecker!

  2. Guten Morgen!

    Ein wirklich tolles Rezept. Möchte die Quarkteilchen am Wochenende mal ausprobieren.
    Meine Frage:
    Lassen die Küchlein sich auch am Vortag vorbereiten, sodass man sie den nächsten Morgen nur in den Ofen schieben kann oder lieber am Vortag backen und am nächsten Morgen im Ofen erwärmen?.

    LG Anna.

  3. Super lecker! Danke für das rezept.
    Habe noch Zitronenabrieb reingemischt und Vanille. Klappt übrigens auch wunderbar mit laktosefreiem Magerquark😉

One Ping

  1. Pingback:

Schreibe einen Kommentar zu Andrea Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Low Carb Curly Fries (Rezeptvideo) mit leichtem Knuspereffekt

Low Carb gefüllte Champignons (Rezeptvideo)