Brot & Brötchen Brötchen Low Carb Hamburger Hauptgericht LCHF Low Carb LowCarbHighFat

LowCarb Hot Dog Brötchen

Für 6 Stück:

Die Eier zusammen mit Butter, Senf und Wasser schaumig schlagen. In einer anderen Schüssel die trockenen Zutaten vermengen, anschließend nach und nach zur Ei-Mischung geben. Alles gut miteinander vermengen und ca. 20 Minuten ruhen lassen.
Anschließend sechs längliche Brötchen formen und für 20 Minuten bei 200 Grad in den Ofen geben. Nach Geschmack belegen und genießen :) Guten Appetit!

hotdogs_lowcarb

Nährwerte (pro Brötchen, ohne Belag, bei 6Stk.):

Kohlenhydrate: 4,5g 
Eiweiß: 17,8g
Fett: 13,8g
Kalorien: 228kcal 

Comments (16)

  • Und die Flohsamen müssen unbedingt da rein?

    Antworten
  • Ich denke ja, sie quellen den Teig auf und binden. Wenn du etwas mit ähnlicher Eigenschaft findest, kannst du es ja mal testen :)

    Antworten
  • Hört sich gut an, werde ich mal testen, danke.

    Antworten
  • Hey, erstmal danke für das tolle Rezept, werde es morgen ausprobieren. Aber mir ist der Kohlenhydratanteil des Kokosmehls zu hoch, denkst du, dass es ein ähnliches Ergebnis geben wird, wenn ich anstand dessen einfach noch 80g Mandelmehl nehme? :)

    Antworten
  • Probieren geht über studieren aber würde dann empfehlen etwas mehr Flüssigkeit zu nehmen, da Mandelmehl extrem Flüssigkeit aufsaugt :)

    Antworten
  • Super! Dankeschön, werde das mal machen! Weiter so :)

    Antworten
  • Habe die Brötchen heute nachgebacken und in den Müll geworfen. :(
    Erst war der Teig ewig nicht durch, so dass ich ihn eine halbe Stunde länger im Ofen hatte. Danach waren sie innen immer noch leicht klitschig und ich habe sie auf dem Toaster gerötest. Der Geschmack des Thymians und des Senfs war ganz lecker, aber der Teig ging gar nicht. Er fühlte sich an wie ein Klumpen. Schade. :(

    Antworten
  • Hi Helena,

    das klingt komisch! Leider ist eine Ferndiagnose auch schwierig :( Hast du Flohsamenschalen verwendet?

    Viele Grüße

    Antworten
    • Ja, habe ich. Alle Zutaten wie im Rezept angegeben.

      Antworten
  • Hallöchen,

    ich möchte die Brötchen demnächst nachmachen und mich würde interessieren, ob du sie bei 200Grad Umluft oder Ober/Unterhitze drin hattest?

    Viele Grüße,
    Frauke

    Antworten
    • Hallo Frauke,

      bei mir ist „Umluft“ Standard, deswegen vergesse ich immer das dazu zu schreiben ;)
      Hoffe sie gelingen!

      Viele Grüße
      Melanie

      Antworten
  • Hallo! :-)
    Ich verfolge deinen Blog schon länger! ♥ Total super! :-)

    Meine Hot Doc Brötchen sind auch nichts geworden. :-( Sie sind nicht aufgegangen.
    Ich hatte sogar zufälligerweise das gleiche Mehl. Dachte erst, dass es evtl. daran liegt, dass du entöltes Mehl hattest, aber das ist es nicht.
    Kannst du mir mal einen Gefallen tun? Wieviel Gramm sind denn 2 EL Flohsamenschalen bei dir? Ob da der Unterschied liegt? Hatte ich vielleicht zu viel?

    Antworten
  • Leider sind meine auch nichts geworden. Nicht aufgegangen, sehr weich (die sind mir in der Hand zerbröselt) und geschmeckt haben sie leider überhaupt nicht, da viel zu süß..

    Antworten
  • Huhu, habe die Seite und das dazugehörige Rezept über Google entdeckt und bin total begeistert! 👌☺ Bei mir hat alles perfekt geklappt und die Brötchen sehen exakt so aus wie auf deinen Bildern (leider kann man hier keines anhängen). Und schmecken tun sie auch! Habe lediglich den Thymian weggelassen, wollte es etwas ’neutraler‘. 😉 Zudem ist die Zubereitung total einfach und macht lang nicht so eine Sauerei wie viele andere LC Brötchen Rezepte. Noch ein Tipp von mir: Ich habe die Brötchen erst geformt und dann auf dem Blech ruhen lassen , das macht das Formen deutlich leichter, bevor die bindenden Zutaten ‚greifen‘ und den Teig zu fest / schlechter formbar machen. Vielen Dank für das tolle Rezept!!! :-)

    Antworten
    • Vielen Dank für deinen Kommentar, es freut mich sehr, dass es geklappt hat :)

      Liebe Grüße
      Melanie

      Antworten
  • Also meine sind leider nicht so schön aufgegangen und ich mußte sie auch insgesamt ca. 40 Min. im Ofen lassen – trotz vorher 20 Min. Ruhephase. Ich hatte aber Flohsamenschalenmehl, vielleicht war es deshalb einfach zu viel. Und beim nächsten Mal noch etwas mehr Backpulver. Geschmacklich lecker, aber eher als Frühstücksbrötchen mit süssem Aufstrich … für Wurst oder was „Deftiges“ wären sie mir viel zu süsslich – das ist aber mein persönliches Geschmacksempfinden. Ich freue mich, dass ich jetzt endlich leckere LowCarb Frühstücksbrötchen für mein Sonntagsfrühstück gefunden habe, die mir richtig gut schmecken ;) Danke dafür :)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar