in , ,

Kohlrabi-Lachs-Gratin (leichtes Low-Carb-Gericht)

Für 3-4 Portionen:

  • 250g Wildlachsfilet
  • 2 große Kohlrabi
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 200g Creme Fraiche
  • 300ml (Mandel)Milch (ungesüßt)
  • 50g geriebener Käse (Gouda)
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Muskatnuss
  • 1/2 TL Guarkernmehl (optional zur Bindung)
  • Salz, Pfeffer

Die Kohlrabi schälen, in mundgerechte Stücke schneiden und in Salzwasser mit 1 TL Kurkuma für ca. 10 Minuten garen.

Derweil die Zucchini und den Lachs klein schneiden und in einer Auflaufform verteilen. Die Kohlrabistückchen hinzugeben, sobald sie gar sind.

Die Zwiebel in Würfel schneiden und mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten bis sie Farbe angenommen haben. Dann Mandelmilch (es geht auch jede andere Milch aber der nussige Geschmack passt gut zu dem Gericht und spart eine Menge Kalorien), Creme Fraiche, Guarkernmehl, Muskatnuss, Salz und Pfeffer hinzugeben. Mit einem Schneebesen zügig verrühren, bis sich das Guarkernmehl aufgelöst hat.

Die Soße über die Zutaten in der Auflaufform gießen, den Käse darüber streuen und im vorgeheizten Ofen bei 200° für ca. 20 Minuten backen.

Aus dem Ofen holen, servieren und genießen, guten Appetit!

Nährwerte pro 100g#

Kohlenhydrate: 2 g
Fett: 4 g
Protein: 5 g
Kalorien: 65 kcal

#DIE ANGEGEBEN NÄHRWERTE SIND ALS RICHTWERT ZU SEHEN. ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.

Written by Melanie

2 Comments

Antworten
  1. Hallo Melanie,
    ich habe einige Deiner Rezepte ausprobiert und jedes war ein voller Erfolg. Dieses Gratin schmeckt uns und unseren Gästen besonders gut. So habe ich mir gedacht, ich schreibe mal einen kurzen Kommentar. Wir leben auch schon lange LOW CARB – seit 11 Jahren mittlerweile, und auch ich kam wegen dem Abnehmen dazu, schnell waren wir jedoch aus gesundheitlichen Gründen überzeugt, dran zu bleiben. Mittlerweile bekochen wir auch unsere Urlaubsgäste low carb ❤ und ich bin immer auf der Suche nach neuen Rezepten.
    Ich sende ganz liebe Grüße aus Südtirol, Ursula mit Familie.

  2. Hallo Melanie,
    dieses Rezept hört sich mal wieder wahnsinnig gut an und wird auf jeden Fall nach gekocht. Kannst du mir aber bitte sagen, wo genau, dass Creme Fraiche zum Einsatz kommt ;-)
    Herzliche Grüße ♥️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Einfache Brownies – extra fudgy (Low-Carb, glutenfrei)

Einfacher Pflaumen-Haselnuss-Kuchen vom Blech (Low Carb, glutenfrei)