in ,

LowCarb Dulce de Leche

Dulche de leche ist in vielen Ländern als Brotaufstrich beliebt. Hierzulande verwendet man es eher zur Verfeinerung von Gebäck oder zur Herstellung von Desserts verwendet. Man kann es auch als Topping für Eis oder Joghurt nehmen. Es ist also sehr vielseitig einsetzbar!

Ergibt ca. 250ml:

  • 300ml Sahne
  • 200ml Milch
  • 260g Isomalt* (Xucker o.ä. funktioniert nicht)
  • Das Mark einer Vanilleschote

Alle Zutaten in eine beschichtete Pfanne geben, umrühren und erhitzen. Etwas köcheln lassen und ab und zu immer wieder umrühren. Derweil ist die Masse sehr schaumig, nimmt aber schon Farbe an. Nach ca. 15-20 Minuten fällt der Schaum zusammen und die Masse wird klebrig. Ab jetzt heisst es aufpassen, dass die Masse nicht anbrennt. Solange weiter köcheln bis die gewünschte Bräune erreicht ist, dann in ein Glas füllen und verschließen. Servieren und genießen, guten Appetit!

Die Masse ist relativ lang haltbar, wird nach ein paar Tagen jedoch recht fest. Sie lässt sich dann durch ein bisschen erhitzen wieder in die gewünschte Konsistenz zurück versetzen :)

Lass es dir schmecken!

dulchedeleche

Written by Melanie

3 Comments

Antworten
    • Hi Laura,

      danke für deinen Kommentar. Bei mir karamellsiert Xucker definitv nicht – ich habe es bereits mehrmals probiert. Der Xucker wird flüssig und verdampft – sodass sogar der Feuermelder durch den Rauch angeht. Es wird weder dickflüssig noch bräunlich. Da ich den genauen Grund nicht herausfinde an dem das Ganze scheitert und ich mir keinen weiteren Xucker „versauen“ möchte (ist ja nicht gerade günstig), werde ich auch vorerst keine weiteren Versuche anstreben. Isomalt ist super für diesen Zweck und von daher bin ich zufrieden :)

      Aber wenn es bei dir funktioniert, um so besser! :)

      Liebe Grüße
      Melanie

  1. Hallo,
    wird Isomalt blutzuckerunabhängig verstoffwechselt – wie Erythrit- oder erhöht es den Blutzucker?
    Das Rezept klingt nämlich toll. 😊
    Liebe Grüße
    Daniela

Schreibe einen Kommentar zu Laura Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Low Carb Hackbällchen Toskana

Low Carb Sauerkraut Eintopf