Hauptgericht LCHF Low Carb LowCarbHighFat

Low Carb Hackbällchen Toskana


Für 2-3 Personen

  • 500g Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Ei
  • 1 TL Oregano
  • 1 Spritzer Chilisoße
  • 1 Dose stückige Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 100ml Sahne
  • 3 EL italienische Kräuter (TK)
  • 2 Kugeln Mozarella
  • Etwas Salz & Pfeffer
  • Ein paar Spritzer flüssigen Süßstoff

Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Das Hackfleisch zusammen mit Oregano, Ei, Chilisoße, Salz & Pfeffer und den Zwiebeln vermengen. Anschließend kleine Bällchen daraus formen und in eine Auflaufform legen.

Die Tomaten mit der Sahne, dem Süßstoff und den italienischen Kräutern vermengen und über die Hackbällchen gießen. Nun den Mozarella in Scheiben schneiden und auf den Hackbällchen verteilen. Die Form nun für 30-40 Minuten in den Ofen geben und beispielsweise mit Salat servieren. Guten Appetit!

 

Comments (12)

  • Das sieht superlecker aus!
    Ich stelle gerade erst meine Ernährung um und bin dankbar für jedes tolle Rezept!
    Ich werde es bestimmt ausprobieren, wie all die anderen Leckerreien
    Lieben Gruß Patricia

    Antworten
  • Sieht richtig lecker aus. Habe mir das Rezept auch mal gespeichert und werde das am Wochenende mal antesten!
    Aus Low Carb sicht schon sehr gut, werde es aber noch versuchen ein bisschen kalorienärmer zu gestallten ;-)
    Danke!

    Antworten
    • Freut mich, dass dir das Gericht gefällt. Ja, jeder hat andere Anforderungen an so ein Gericht. Da ich Low Carb High Fat (LCHF) mache, ist es für mich von der Zusammenstellung perfekt :) Hoffe es fällt dir leicht, es an deine Bedürfnisse anzupassen! Lieben Gruß

      Antworten
  • Vielen lieben Dank für das superleckere und auch so schnelle Rezept!
    Habe es gestern Abend gemacht und sogar mein Freund hat es als sensationell gut empfunden!
    Danke & lieben Gruss

    Antworten
  • […] Hackbällchen Toskana […]

    Antworten
  • Hallo Melanie,

    eine ganz tolle Seite, die du ins Leben gerufen hast!!!
    Habe heute das Rezept ausprobiert.Habe anstatt den gestückelten Tomaten aus der Dose- frische Tomaten(püriert) verwendet. Absolut lecker!!Mein Mann und mein Kind fanden es köstlich.

    Antworten
  • Hallo Melanie,
    erstmal Danke für diese tolle Seite, hab schon so viel nachgekocht und bin so glücklich mit der großen und so leckeren Auswahl. Ich hätte nie gedacht, dass man sich schlank schlemmen kann und wurde eines besseren belehrt.
    Nur eine Frage zu diesem Rezept, du schreibst, dass man Süßstoff reinmacht, es steht allerdings nichts dazu bei der Zutatenliste. Geht es um Stevia? oder Xucker? Wie viel kommt davon ungefähr hinein? Einfach nach Gefühl?

    Ganz liebe Grüße und deine Seite ist mein absoluter Favorit! (auch deine Instagram Page ;) )

    Antworten
    • Hallo Jessica,

      vielen Dank fürs liebe Kompliment :)

      Und danke für den Hinweis, mit dem fehlenden Süßstoff in der Zutatenliste. In diesem Fall habe ich ein paar Spritzer flüssigen Süßstoff verwendet aber im Prinzip kannst du jeden Süßstoff nehmen, der die lieb ist. So viel, dass die Soße eine leicht süße Note bekommt :)

      Liebe Grüße
      Melanie

      Antworten
  • Werde es jetzt gleich probieren.
    Bei wieviel Grad soll es denn in den Ofen, das steht leider nicht dabei?
    Lg

    Antworten
    • Hi, ich gebe sie bei 180° in den Ofen :)
      LG

      Antworten

Schreibe einen Kommentar