in , ,

Rezept für einfachen Kürbis Flammkuchen (Low-Carb, glutenfrei)

Der Flammkuchen kommt ursprünglich aus dem Elsass, üblicherweise wird er aus einem dünnen Blätterteig hergestellt und die meisten kennen ihn wohl mit Speck und Zwiebeln belegt. Heute machen wir nicht nur die Low-Carb Variante, sondern belegen unseren Flammkuchen in einer köstlichen Herbstversion mit Kürbis!

Hinweise zum Rezept:

Die Flohsamenschalen und Haferfasern* im Rezepte sorgen dafür dass der Teig schön flexibel wird (sich gut ausrollen & formen lässt) und der Rand knusprig wird.

Statt Haferfasern kannst Du auch Kartoffel- oder Bambusfasern oder ein Proteinpulver verwenden.

Für eine einfachere Variante könntet ihr stattdessen aber auch mehr gemahlene Mandeln und ggf. ein Ei mehr nehmen. Bei dieser Version kann der Teig nur aufs Papier gestrichen werden (nicht ausgerollt dazu ist er zu feucht) und sollte ca. 10 Minuten vorgebacken werden ☺️

Rezept

Ergibt ca. 3 Portionen

  • 50 g Gouda gerieben
  • 100 g Magerquark
  • 1 Ei
  • 20 g Flohsamenschalen
  • 30 g Haferfasern (optional Eiweißpulver)
  • 30 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Baclkpulver
  • 80ml warmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • ca. 50 g Butternut Kürbis
  • 100 g (Kräuter) Creme fraiche
  • 80 g Feta
  • 1 Zwiebel

Käse mit Quark, Ei, Flohsamenschalen, Haferfasern, gemahlenen Mandeln, Wasser, Backpulver und Salz vermengen. Für ca. 10 Minuten quellen lassen.

Derweil den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Kürbis schälen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.

Den Teig ausrollen und mit Creme Fraiche bestreichen. Den Kürbis und Zwiebel darauf verteilen, den Feta darüber bröseln und für ca. 15-20 Minuten goldbraun backen.

Aus dem Ofen holen, servieren und genießen, guten Appetit!

Natürlich könnt ihr den Flammkuchen auch mit einem anderen Belag nach eurem Geschmack belegen 🤫😍

👉🏻 Nährwerte pro Portion: 311kcal, 22g Fett, 4g KH, 16g EW
👉🏻 Nährwerte pro 100g: 200kcal, 15g Fett, 3g KH, 10g EW

Rezept für einfachen Kürbis Flammkuchen (Low-Carb, glutenfrei)

Herbstlicher Flammkuchen zum abnehmen
5 from 1 vote
Drucken Pin Rate
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: deutsch
Diet: Low Carb
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Portionen: 3 Portionen
Kalorien: 200kcal
Autor: Melanie

Zutaten

  • 50 g Gouda gerieben
  • 100 g Magerquark
  • 1 Ei
  • 20 g Flohsamenschalen
  • 30 g Haferfasern optional Eiweißpulver
  • 30 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Baclkpulver
  • 80 ml warmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • ca. 50 g Butternut Kürbis
  • 100 g Kräuter Creme fraiche
  • 80 g Feta
  • 1 Zwiebel

Anleitungen

  • Käse mit Quark, Ei, Flohsamenschalen, Haferfasern, gemahlenen Mandeln, Wasser, Backpulver und Salz vermengen. Für ca. 10 Minuten quellen lassen.
  • Derweil den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Kürbis schälen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.
  • Den Teig ausrollen und mit Creme Fraiche bestreichen. Den Kürbis und Zwiebel darauf verteilen, den Feta darüber bröseln und für ca. 15-20 Minuten goldbraun backen.
  • Aus dem Ofen holen, servieren und genießen, guten Appetit!
  • Natürlich könnt ihr den Flammkuchen auch mit einem anderen Belag nach eurem Geschmack belegen 🤫😍

Nutrition

Serving: 100g | Calories: 200kcal | Carbohydrates: 3g | Protein: 10g | Fat: 15g

Written by Melanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewerte das Rezept




So machst Du Low-Carb Kürbisschnecken ganz einfach selbst (glutenfrei) – das perfekte Rezept für diesen Herbst

Gegrillte Auberginen Scheiben mit Avocado Salsa (Low-Carb)