in ,

So machst Du Low-Carb Kürbisschnecken ganz einfach selbst (glutenfrei) – das perfekte Rezept für diesen Herbst

Was gibt es ein einem herbstlichen Sonntag schöneres als den Duft von Hefeteig im Haus? Nicht viel würde ich sagen! Passend dazu, habe ich ein Rezept für köstliche Kürbisschnecken mitgebracht!

Hinweise zum Rezept:

Xanthan Gum

Xanthan Gum* ist ein natürliches Verdickungsmittel und dient als Ersatz für Gluten in dem Rezept. D.h. es bewirkt, dass die Hefe schön aufgeht und sorgt dafür, dass der Teig flexibel wird (was wichtig ist, da der Teig gerollt werden soll). Wenn Du auf die Lebensmittel in deinem Vorrats-&Kühlschrank schaust, wirst Du feststellen, dass Xanthan Gum bei vielen Produkten eingsetzt wird. Aufgrund der genannten Vorteile ist es eher schlecht das Xanthan Gum zu ersetzen, da es außer reines Gluten keinen wirklichen Low-Carb Ersatz dafür gibt. Natürlich kannst Du es einfach weglassen, der Teig wird dann etwas kompakter und Du benötigst mehr Feingefühl beim verarbeiten. Man kommt aber wirklich sehr lange mit einer Packung Xanthan Gum aus, da man für die Rezepte immer nur sehr wenig benötigt. Die Anschaffung lohnt sich also!

Zuckerersatz

Mein liebster Zuckerersatz zum backen ist immer noch Xylit. Natürlich kannst Du aber Erythrit oder Stevia benutzen. Hier musst Du ggf. die Dosierung anpassen (Stevia hat zum Beispiel eine deutlich größere Süßkraft als die anderen Zuckerersatzstoffe).

Rezept:

Ergibt ca. 8 Schnecken:

  • 100ml Milch
  • 150g Kürbispüree
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 1 TL Honig o.ä. (die KH werden von der Hefe “aufgegessen”)
  • 30g geschmolzene Butter
  • 2 Eiweiß
  • 80g Mandelmehl
  • 1 EL Kokosmehl
  • 1 TL Xanthan Gum
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 20g Flohsamenschalen
  • 100g Xylit

Füllung:

  • 50g geschmolzene Butter
  • 50g gemahlene Haselnüsse
  • 1 TL Zimt

Frosting:

  • 150g Frischkäse (light/balance)
  • 50g Puderxylit

Die Milch lauwarm erhitzen und mit dem Honig sowie der Hefe vermengen. Abgedeckt ca. 10 Minuten gehen lassen, bis sich Schaum gebildet hat.

Derweil Mandelmehl, Kokosmehl, Xanthan Gum, Flohsamenschalen, Backpulver und Xylit vermengen. Dann Eiweiß, die geschmolzene Butter und das Kürbispüree dazu geben. Zum Schluss die Hefemilch dazu gießen und kneten, bis ein homogener Teig entsteht.

Nun für ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Die Zutaten für die Füllung vermengen.

Danach den Teig aus der Schüssel nehmen und rechteckig ausrollen, die Füllung darauf streichen, dann den Teig mit einem Faden in ca. 5cm dicke Stücke schneiden.

Den Teig in eine Auflaufform nebeneinander platzieren und abgedeckt noch mal ca. 30 Minuten gehen lassen. Derweil den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Anschließend den Kürbisschnecken in den Ofen geben und ca. 60 Minuten backen. Nach ca. 20-30 Minuten mit einem ofenfesten Deckel oder Alufolie abdecken, damit sie nicht zu braun werden.

Aus dem Ofen holen, etwas abkühlen lassen, dann Frischkäse mit Puderxylit vermengen über den Kürbisschnecken verteilen.

Servieren und genießen, guten Appetit!

Nährwerte pro 100g: 197kcal, 11g Fett, 3g KH, 8g EW
Nährwerte pro Stück (ca. 120g): 243kcal, 15g Fett, 4g KH, 10g EW

So machst Du Low-Carb Kürbisschnecken ganz einfach selbst (glutenfrei) – das perfekte Rezept für diesen Herbst

Was gibt es ein einem herbstlichen Sonntag schöneres als den Duft von Hefeteig im Haus? Nicht viel würde ich sagen! Passend dazu, habe ich ein Rezept für köstliche Kürbisschnecken mitgebracht!
5 from 1 vote
Drucken Pin Rate
Gericht: gebäck
Land & Region: Amerikanisch
Diet: Low Carb
Keyword: gebäck,, hefe, kalorienarm,, low carb
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Portionen: 8 Portionen
Kalorien: 243kcal
Autor: Melanie

Zutaten

  • 100 ml Milch
  • 150 g Kürbispüree
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 1 TL Honig o.ä. die KH werden von der Hefe “aufgegessen”
  • 30 g geschmolzene Butter
  • 2 Eiweiß
  • 80 g Mandelmehl
  • 1 EL Kokosmehl
  • 1 TL Xanthan Gum
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 20 g Flohsamenschalen
  • 100 g Xylit

Füllung:

  • 50 g geschmolzene Butter
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 TL Zimt

Frosting:

  • 150 g Frischkäse light/balance
  • 50 g Puderxylit

Anleitungen

  • Die Milch lauwarm erhitzen und mit dem Honig sowie der Hefe vermengen. Abgedeckt ca. 10 Minuten gehen lassen, bis sich Schaum gebildet hat.
  • Derweil Mandelmehl, Kokosmehl, Xanthan Gum, Flohsamenschalen, Backpulver und Xylit vermengen. Dann Eiweiß, die geschmolzene Butter und das Kürbispüree dazu geben. Zum Schluss die Hefemilch dazu gießen und kneten, bis ein homogener Teig entsteht.
  • Nun für ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Die Zutaten für die Füllung vermengen.
  • Danach den Teig aus der Schüssel nehmen und rechteckig ausrollen, die Füllung darauf streichen, dann den Teig mit einem Faden in ca. 5cm dicke Stücke schneiden.
  • Den Teig in eine Auflaufform nebeneinander platzieren und abgedeckt noch mal ca. 30 Minuten gehen lassen. Derweil den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Anschließend den Kürbisschnecken in den Ofen geben und ca. 60 Minuten backen. Nach ca. 20-30 Minuten mit einem ofenfesten Deckel oder Alufolie abdecken, damit sie nicht zu braun werden.
  • Aus dem Ofen holen, etwas abkühlen lassen, dann Frischkäse mit Puderxylit vermengen über den Kürbisschnecken verteilen.
  • Servieren und genießen, guten Appetit!

Nutrition

Serving: 120g | Calories: 243kcal | Carbohydrates: 4g | Protein: 10g | Fat: 15g

Written by Melanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewerte das Rezept




Gruselige Paprika für deine Halloween-Party (Low-Carb)

Rezept für einfachen Kürbis Flammkuchen (Low-Carb, glutenfrei)