Glutenfrei Hauptgericht

Jägerhackbällchen an Bratkohlrabi (low carb, glutenfrei)

Die Tage werden leider langsam wieder länger und die Sonne lässt sich aktuell nicht mehr so viel blicken. Zeit also für richtige Hausmannskost – aber in der glutenfreien Low Carb Variante. Wie zum Beispiel diese Jägerhackbällchen mit leckeren Bratkohlrabi!

Für ca. 4 Portionen:

Jägerhackbällchen

  • 500g Hackfleisch
  • 250g Champignons
  • ca. 10 Blätter Basilikum (klein gehackt)
  • 1 TL Senf
  • 200ml Sahne
  • 100ml Wasser
  • 1 TL Guarkernmehl
  • 1 TL Sojasoße
  • Salz, Pfeffer

Bratkohlrabi:

  • 2 mittelgroße Kohlrabi
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Brühe (ohne Zusatzstoffe & Geschmacksverstärker)
  • 1 TL Butter
  • Einige frische Rosmarin Nadeln

Das Hackfleisch mit Senf, Basilikum, Salz & Pfeffer vermengen. Dann Hackbällchen daraus formen. In eine Pfanne mit Öl geben und rundherum anbraten.

Derweil die Champignons in Scheiben schneiden. Die Hackbällchen aus der Pfanne nehmen, sobald sie gar sind, dann die Champignons in die Pfanne geben. Die Champignons anbraten, bis sie Farbe angenommen haben. Dann zur Seite stellen.

Nun die Sahne und das Wasser in die Pfanne gießen. Guarkernmehl dazu geben und zügig mit einem Schneebesen vermengen. Mit Sojas0ße, Salz und Pfeffer würzen.

Kohlrabi schälen und in Scheiben schneiden, dann in Salzwasser mit Brühe und Kurkuma bissfest kochen. Derweil die Zwiebeln schälen und klein schneiden. Dann in einer Pfanne mit etwas Öl glasig anbraten. Das Wasser der Kohlrabi abgießen, diese und die Rosmarin Nadeln dann in die Pfanne zu den Zwiebeln geben. Anbraten, bis sie Farbe annehmen. Die Butter dazu geben und weiter braten, bis sie geschmolzen ist.

Die Jägerhackbällchen noch mal erwärmen, dann zusammen mit den Bratkohlrabi servieren und genießen, guten Appetit!

Nährwerte pro 100g#

Kohlenhydrate: 2g
Fett: 7g
Protein: 7g
Kalorien: 107 kcal

#Die angegeben Nährwerte sind als Richtwert zu sehen. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Comments (2)

  • Was mache ich ohne Guarkernmehl? Bzw. werden die Bällchen trotzdem was? Habe ich bisher auch immer ohne gemacht…. Beim Hack egal welches? Benutze gerne nur Rind

    Antworten
    • Das Guarkernmehl ist für die Soße, damit sie andickt. Wenn du es weg lässt, hast du eben sehr flüssige Soße :)

      Antworten

Write a comment