in ,

Low-Carb Käsekuchen – Der perfekte Genuss ohne Reue

Dieser Kuchen ist cremig, köstlich und dabei noch figurfreundlich. 😊

Zutaten für eine 28cm Springform (12 Stücke)

Boden:

  • 150g gemahlene Mandeln
  • 50g Butter (geschmolzen)
  • 30g Kokosmehl
  • 30g Nussmus (optional für den Geschmack, alternativ mehr Butter)
  • 80g Xylit

Belag:

  • 5 Eier
  • 100g Xylit
  • 1 Pck. Vanillepudding Pulver (ohne Zuckerzusatz)
  • 250g Quark
  • 200g saure Sahne
  • 200g Sahne
  • 1 Prise Salz
  • 200g Frischkäse (Balance)
  • Saft von 2 Zitronen oder Limetten

Zubereitung

Schritt 1: Den Boden vorbereiten

  1. Teig vermengen: Vermische die gemahlenen Mandeln, geschmolzene Butter, Kokosmehl, Nussmus und Xylit in einer Schüssel, bis eine gleichmäßige Masse entsteht.
  2. Springform füllen: Verteile die Teigmasse gleichmäßig auf dem Boden der Springform und stelle sie anschließend kalt.

Schritt 2: Die Füllung zubereiten

  1. Sahne schlagen: Schlage die Sahne mit einer Prise Salz steif und stelle sie zur Seite.
  2. Eier schaumig schlagen: Schlage die Eier mit dem Xylit schaumig.
  3. Weitere Zutaten hinzufügen: Gib das Vanillepuddingpulver, Quark, saure Sahne, Frischkäse und den Saft der Zitronen oder Limetten hinzu und vermenge alles gut.
  4. Sahne unterheben: Hebe die geschlagene Sahne vorsichtig unter die Masse.
  5. Füllung auf den Boden geben: Verteile die fertige Füllung gleichmäßig auf dem vorbereiteten Boden in der Springform.

Schritt 3: Backen

  1. Backen: Backe den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft für etwa 80-90 Minuten.
  2. Rand lösen: Nach etwa 15 Minuten Backzeit löse den Belag vorsichtig mit einem Messer vom Rand, damit der Kuchen im weiteren Backverlauf nicht einreißt.
  3. Abkühlen: Lasse den Kuchen nach der Backzeit im Ofen bei leicht geöffneter Tür abkühlen. Am besten schmeckt er, wenn er eine Nacht durchgezogen ist.

Schritt 4: Optional – Heidelbeersoße

  1. Heidelbeeren aufkochen: Koche 150g TK-Heidelbeeren auf.
  2. Andicken: Dicker die Heidelbeersoße mit ca. 1/2 TL Guarkernmehl an.

Nährwerte

Pro Stück (ca. 130g):

  • Kalorien: 304 kcal
  • Fett: 22g
  • Kohlenhydrate: 6g
  • Eiweiß: 11g

Pro 100g:

  • Kalorien: 223 kcal
  • Fett: 16g
  • Kohlenhydrate: 4g
  • Eiweiß: 8g

Warum Low-Carb Käsekuchen?

Dieser Low-Carb Käsekuchen ist die perfekte Alternative für alle, die auf Zucker und übermäßige Kohlenhydrate verzichten möchten, aber nicht auf ein köstliches Stück Käsekuchen verzichten wollen. Die Verwendung von Xylit als Zuckerersatz und die Kombination aus Mandeln und Kokosmehl für den Boden machen diesen Kuchen zu einem echten Highlight in der Low-Carb-Küche.

Tipps und Tricks

  • Kühlschrank: Lasse den Kuchen nach dem Abkühlen unbedingt im Kühlschrank durchziehen. Er wird dadurch noch cremiger und intensiver im Geschmack.
  • Variationen: Du kannst den Zitronensaft auch durch Limettensaft ersetzen oder eine Mischung aus beiden verwenden, um den Geschmack zu variieren.
  • Toppings: Die Heidelbeersoße ist eine wunderbare Ergänzung, aber Du kannst auch andere Beeren oder eine zuckerfreie Marmelade als Topping verwenden.

Ich hoffe, dieses Rezept inspiriert Dich, diesen köstlichen Low-Carb Käsekuchen auszuprobieren. Lass mich wissen, wie er Dir geschmeckt hat und welche Variationen Du ausprobiert hast! Deine Meinung ist mir wichtig, also hinterlasse gerne einen Kommentar oder teile Deine Erfahrungen auf Social Media.

Viel Spaß beim Backen und guten Appetit! 😍

Herzliche Grüße,
Melanie

Klassischer Käsekuchen (Low-Carb, glutenfrei)

Dieser Käsekuchen killt deinen Heißhunger sofort!
4.34 from 9 votes
Drucken Pin Rate Add to Collection
Gericht: gebäck
Küche: deutsch
Diet: Low Carb
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde 18 Minuten
Portionen: 12 Portionen
Kalorien: 304kcal
Autor: Melanie

Zutaten

Boden:

  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Butter geschmolzen
  • 30 g Kokosmehl
  • 30 g Nussmus optional für den Geschmack, alternativ mehr Butter
  • 80 g Xylit

Für den Belag:

  • 5 Eier
  • 100 g Xylit
  • 1 Pck. Vanillepudding Pulver ohne Zuckerzusatz
  • 250 g Quark
  • 200 g saure Sahne
  • 200 g Sahne
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Frischkäse Balance
  • Saft von 2 Zitronen oder Limetten

Anleitungen

  • Die Zutaten für den Teig miteinander vermengen und auf dem Boden der Springform verteilen, anschließend bis zum weiteren Gebrauch kalt stellen.
  • Die Schlagsahne mit einer Prise Salz steif schlagen und zur Seite stellen.
  • Eier mit Xylit schaumig schlagen, dann Puddingpulver, Quark, saure Sahne, Frischkäse und den Saft der Zitronen dazu geben und vermengen. Anschließend die geschlagene Sahne unterheben und die Masse auf dem Teig verteilen.
  • Nun für ca. 80-90 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft backen. Nach ca. 15 Minuten backzeit den Belag mit einem Messer vom Rand lösen, damit er im weiteren Backverlauf nicht einreißt. Nach der Backzeit den Ofen einen Spalt öffnen und dort abkühlen lassen. Am besten schmeckt er eine Nacht durchgezogen.
  • Ich habe dazu Heidelbeersoße serviert (150g TK Heidelbeeren aufkochen und mit ca. 1/2 TL Guarkernmehl andicken) aber das ist natürlich optional 😍

Video

Nährwerte

Serving: 130g | Calories: 304kcal | Carbohydrates: 6g | Protein: 11g | Fat: 22g

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

Written by Melanie

One Comment

Antworten

One Ping

  1. Pingback:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte das Rezept




Möhrenbrot (Brot, Low-Carb)

Low-Carb Pfannengericht: One Pan Fried Rice mit Garnelen