in ,

Saftiger Apfelkuchen mit Mandelhaube vom Blech (Low-Carb, zucker- & glutenfrei)

Apfelkuchen geht doch immer, oder? Leider passen herkömmliche Apfelkuchen aufgrund des hohen Zucker- & Mehlgehalts nicht so gut zu einer Low-Carb Diät. Damit Du aber nicht mehr verzichten musst, habe ich heute die ideale Alternative mitgebracht!

Dieser saftige Apfelkuchen schmeckt so verführerisch lecker, man schmeckt keinen Unterschied zu einem „normalen“ Apfelkuchen (dennoch solltest Du diesen Kuchen natürlich niemandem heimlich „unterjubeln“. Leider verträgt nicht jeder Zuckerersatzstoffe).

Die köstliche Mandelhaube zergeht im Mund und harmoniert wundervoll zu dem Biskuit Teig! Wer noch weitere Kohlenhydrate reduzieren möchte, kann aus dem Apfelkuchen natürlich auch einen Beerenkuchen zaubern 🙂

Das Kokosmehl im Teig, hilft dabei, dass er etwas lockerer und so schön fluffig wird. Man schmeckt es nicht heraus. Wenn Du es nicht benutzen oder extra anschaffen möchtest, kannst Du es natürlich auch einfach weglassen.

Rezept

Für ein halbes Blech (12 Stücke):

  • 4 Eier
  • 200g gemahlene Mandeln (blanchiert)
  • 20g Kokosmehl
  • 80g Xylit
  • 100ml (Mandel-)Milch
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 1/2 Vanilleschote (das Mark)
  • 3 mittelgroße Äpfel
  • 1 TL Zimt

Mandelhaube:

  • 40g gehobelte Mandeln
  • 1 TL Butter
  • 1 TL Xylit
  • 3 EL Milch

Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. In einer anderen Schüssel die Eigelb mit dem Xylit schaumig schlagen, bis die Farbe deutlich heller wird und sich das Volumen verdoppelt hat.

Anschließend das Kokosmehl, gemahlene Mandeln, Backpulver, Mark der Vanilleschote und Milch dazu geben. Zum Schluss den Eischnee unterheben.

Nun auf ein mit Backpapier belegtes Backblech (+Backrahmen für ein halbes Blech) verteilen.

Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Äpfel schälen, entkernen und klein schneiden. Dann mit Zimt und 1 EL Wasser in einer Pfanne andünsten, bis sie etwas Farbe angenommen haben.

Die Äpfel von der Kochstelle nehmen und kurz abkühlen lassen. Dann auf dem Teig verteilen. Für ca. 20 Minuten in den Backofen geben.

Derweil die gehobelten Mandeln in einer Pfanne anrösten, dann Butter, Xylit und Milch dazu geben. Etwas köcheln lassen, bis sich das Xylit aufgelöst hat und die Milch angedickt ist. Dann von der Kochstelle nehmen.

Nach den 20 Minuten auf dem Kuchen verteilen, anschließend für weitere ca. 20 Minuten backen.

Aus dem Ofen holen, nach Geschmack mit Puder- Xylit oder Erythrit bestreuen, servieren und genießen, guten Appetit!

Nährwerte pro 100g: 206kcal, 14g Fett, 7g KH, 8g EW
Nährwerte pro Stück (ca. 80g): 162kcal, 10g Fett, 5g KH, 6g EW

Weitere Ideen für Apfelkuchen:

Saftiger Apfelkuchen mit Mandelhaube vom Blech

Dieser saftige Apfelkuchen schmeckt so verführerisch lecker, man schmeckt keinen Unterschied zu einem “normalen” Apfelkuchen.
4.50 from 2 votes
Drucken Pin Rate Add to Collection
Gericht: gebäck
Küche: deutsch
Diet: Low Carb
Keyword: abnehmen,, glutenfrei, kalorienarm,, Kuchen, zuckerfrei
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 36 Minuten
Portionen: 12 Portionen
Kalorien: 162kcal
Autor: Melanie

Zutaten

  • 4 Eier
  • 200 g gemahlene Mandeln blanchiert
  • 20 g Kokosmehl
  • 80 g Xylit
  • 100 ml Mandel-Milch
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 1/2 Vanilleschote das Mark
  • 3 mittelgroße Äpfel
  • 1 TL Zimt

Mandelhaube:

  • 40 g gehobelte Mandeln
  • 1 TL Butter
  • 1 TL Xylit
  • 3 EL Milch

Anleitungen

  • Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. In einer anderen Schüssel die Eigelb mit dem Xylit schaumig schlagen, bis die Farbe deutlich heller wird und sich das Volumen verdoppelt hat.
  • Anschließend das Kokosmehl, gemahlene Mandeln, Backpulver, Mark der Vanilleschote und Milch dazu geben. Zum Schluss den Eischnee unterheben.
  • Nun auf ein mit Backpapier belegtes Backblech (+Backrahmen für ein halbes Blech) verteilen.
  • Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Äpfel schälen, entkernen und klein schneiden. Dann mit Zimt und 1 EL Wasser in einer Pfanne andünsten, bis sie etwas Farbe angenommen haben.
  • Die Äpfel von der Kochstelle nehmen und kurz abkühlen lassen. Dann auf dem Teig verteilen. Für ca. 20 Minuten in den Backofen geben.
  • Derweil die gehobelten Mandeln in einer Pfanne anrösten, dann Butter, Xylit und Milch dazu geben. Etwas köcheln lassen, bis sich das Xylit aufgelöst hat und die Milch angedickt ist. Dann von der Kochstelle nehmen.
  • Nach den 20 Minuten auf dem Kuchen verteilen, anschließend für weitere ca. 20 Minuten backen.
  • Aus dem Ofen holen, nach Geschmack mit Puder- Xylit oder Erythrit bestreuen, servieren und genießen, guten Appetit!

Nährwerte

Serving: 1Stück | Calories: 162kcal | Carbohydrates: 7g | Protein: 8g | Fat: 10g

Written by Melanie

One Comment

Antworten

One Ping

  1. Pingback:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte das Rezept




Schüttelpizza Flammkuchen Style (Low-Carb, glutenfrei)

Dieser Purple Salad stillt all deine Cravings in einer Diät (Low-Carb, glutenfrei)