in ,

Zauberhafte Lebkuchen Brownies (glutenfrei, Low-Carb)

Willkommen in der wunderbaren Welt der gesunden Naschereien! Heute habe ich etwas ganz Besonderes für dich: ein Rezept für einen Low-Carb Lebkuchen Brownie, der nicht nur deine Geschmacksknospen verzaubern, sondern auch deine Gesundheitsziele unterstützen wird. Dieses Rezept ist ein echter Traum für alle, die gerne süß genießen und gleichzeitig auf Kohlenhydrate so gut es geht verzichten wollen!

Entdecke die Magie des gesunden Backens

Dieser Brownie ist nicht nur super saftig und schokoladig, sondern auch perfekt für deinen Low-Carb Ernährungsplan geeignet! Ein Dessert, das dir beim Abnehmen hilft und dabei himmlisch schmeckt – klingt fast zu gut, um wahr zu sein, oder? Aber genau das ist es, was diesen Brownie so besonders macht. Er stillt deinen Heißhunger auf Süßes, ohne ein schlechtes Gewissen zu hinterlassen.

Videoanleitung

Die Zutaten für deinen perfekten Brownie

Für eine 26x17cm Backform brauchst du:

  • 150g Zucchini
  • 3 Eier
  • 3 TL Backkakao
  • 50g Schokolade ohne Zuckerzusatz
  • 30g Butter
  • 80g Zuckerersatz
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 1 Prise Salz
  • Nussmus nach Geschmack

So einfach geht’s

Die Zubereitung dieses himmlischen Brownies ist ganz einfach. Beginne damit, die Zucchini zu putzen, die Enden zu entfernen und den Rest fein zu raspeln. Heize deinen Ofen auf 150° Umluft vor.

Schlage die Eier mit dem Zuckerersatz schaumig. Schmelze die Schokolade und Butter und gib sie zur Ei-Mischung. Dann Kakao, Salz, Lebkuchengewürz, gemahlene Mandeln und das Backpulver hinzufügen und alles gut vermischen. Zum Schluss die geraspelte Zucchini unterheben.

Fülle die Masse in eine ofenfeste Form. Für einen besonderen Touch kannst du noch ca. 2 TL Nussmus als Swirls einrühren. Backe den Brownie für ca. 25 Minuten.

Die Dekoration: Dein persönliches Winterwunderland

Das Highlight ist die Dekoration. Streiche etwas Schoko-Erdnussmus auf den abgekühlten Brownie und verteile gehackte Nüsse. Für die winterliche Note kannst du Rosmarinzweige in einer Mischung aus Wasser und Zuckerersatz tauchen und sie dann verkehrt herum in den Brownie stecken – für eine bezaubernde Tannenbaum-Optik.

Fazit: Ein Fest für die Sinne

Dieser Low-Carb Lebkuchen Brownie ist ein Fest für die Sinne und zeigt, dass gesunde Ernährung und purer Genuss Hand in Hand gehen können. Probier es aus und lass dich von diesem winterlichen Wunderland verzaubern!

Zauberhafte Lebkuchen Brownies (glutenfrei, Low-Carb)

Willkommen in der wunderbaren Welt der gesunden Naschereien! Heute habe ich etwas ganz Besonderes für dich: ein Rezept für einen Low-Carb Lebkuchen Brownie, der nicht nur deine Geschmacksknospen verzaubern, sondern auch deine Gesundheitsziele unterstützen wird. Dieses Rezept ist ein echter Traum für alle, die gerne süß genießen und gleichzeitig auf Kohlenhydrate so gut es geht verzichten wollen!
5 from 2 votes
Drucken Pin Rate Add to Collection
Gericht: gebäck
Küche: Amerikanisch
Diet: Low Carb
Keyword: backen, Kuchen
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Portionen: 12 Portionen
Autor: Melanie

Zutaten

  • 150 g Zucchini
  • 3 Eier
  • 3 TL Backkakao
  • 50 g Schokolade ohne Zuckerzusatz
  • 30 g Butter
  • 80 g Zuckerersatz
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 1 Prise Salz
  • Nussmus nach Geschmack

Anleitungen

  • Die Zubereitung dieses himmlischen Brownies ist ganz einfach. Beginne damit, die Zucchini zu putzen, die Enden zu entfernen und den Rest fein zu raspeln. Heize deinen Ofen auf 150° Umluft vor.
  • Schlage die Eier mit dem Zuckerersatz schaumig. Schmelze die Schokolade und Butter und gib sie zur Ei-Mischung. Dann Kakao, Salz, Lebkuchengewürz, gemahlene Mandeln und das Backpulver hinzufügen und alles gut vermischen. Zum Schluss die geraspelte Zucchini unterheben.
  • Fülle die Masse in eine ofenfeste Form. Für einen besonderen Touch kannst du noch ca. 2 TL Nussmus als Swirls einrühren. Backe den Brownie für ca. 25 Minuten.

Written by Melanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte das Rezept




Low-Carb Feenküsse, traumhafte Plätzchen für die Weihnachtszeit ohne Zucker

Zitronenkuchen Bowl (Low-Carb Frühstück oder Dessert)