Gebäck Glutenfrei Kuchen

Kirsch-Puddingkuchen vom Blech (low carb, glutenfrei)

Die Kirsch-Saison ist in vollem Gange! Perfekte Gelegenheit also, um diesen köstlichen Kuchen auszuprobieren. Er besticht durch eine köstliche Puddingschicht und einen leckeren Biskuitboden. Deine Gäste werden bestimmt nicht merken, dass er ganz ohne Weizen & Zucker gemacht ist. Und solltest Du diesen Artikel gerade zu einer Zeit lesen, in der keine Kirschen Saison haben, dann kannst Du natürlich auch Kirschen aus dem Glas (ohne Zuckerzusatz) oder eine andere Obstsorte (ich wette, Blaubeeren sind auch richtig lecker bei diesem Kuchen) verwenden.

Für ein halbes Backblech

Teig:

  • 80g Mandelmehl
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 50g geschmolzene Butter
  • 100g Xylit
  • 1 TL Guarkernmehl (optional)
  • 3 Eier

Belag:

  • 200ml Sahne
  • 100ml Milch
  • 1 1/2 EL Xylit
  • 1/2 Vanilleschote
  • 1 Ei
  • 1/4 TL Guarkernmehl
  • 300-400g Kirschen (optional Kirschen aus dem Glas ohne Zuckerzusatz)

Die Kirschen bei Bedarf waschen / entkernen.

Für den Pudding die Milch mit dem Mark der Vanilleschote und Xylit aufkochen. In einer Schüssel das Ei aufschlagen, anschließend die Sahne und das Guarkernmehl dazu geben und miteinander vermengen. Den Topf von der Kochstelle nehmen und die Sahne / Guarkernmischung hinzugeben. Noch mal unter rühren bei mittlerer Hitze aufkochen, bis die Masse andickt.

Den Ofen auf 180° vorheizen. Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. In einer anderen Schüssel die restlichen Zutaten und das Eigelb miteinander vermengen. Anschließend das Eiweiß unterheben und den Teig auf dem Backblech verteilen.

Die erste Hälfte Kirschen auf dem Teig verteilen, den Pudding darüber gießen, dann die restlichen Kirschen darüber verteilen.

Das Blech in den Ofen geben und für ca. 25 Minuten backen.

Nährwerte pro Portion (bei 8)#

Kohlenhydrate: 7 g
Fett: 20 g
Protein: 11 g
Kalorien: 300kcal

#Die angegeben Nährwerte sind als Richtwert zu sehen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Comments (2)

  • Dieses Rezept ist total enttäuschend viel zu wenig Flüssigkeit im Teig kann so nichts werden habe die Teigmasse entsorgen müssen. Bin echt enttäuscht da ja Mandelmehl auch nicht billig ist und das reine Lebensmittel Verschwendung war. Normal sind die Rezepte wunderbar doch das ist ein echter Verhau.

    Antworten
    • Hallo Mario,

      tut mir leid, dass es bei dir nicht geklappt hat. Wenn der Teig „nur“ zu trocken war, hättest du ja einfach noch ein wenig Flüssigkeit dazu geben können. Da den Kuchen schon viele nachgebacken haben und die Ergebnisse toll aussahen, kann es eigentlich nicht am Rezept liegen.

      Herzliche Grüße

      Antworten

Write a comment