Brot Brot & Brötchen

LowCarb Weissbrot / Toastbrot

Zuerst die trockenen Zutaten in eine Rührschüssel geben und miteinander vermengen, anschließend die restlichen Zutaten hinzugeben und ca. 5 Minuten von der Küchenmaschine mit dem Knethaken durchkneten lassen. Den Teig zu einem Baguette/ kleinen Brot formen und aufs Backblech geben, in der Mitte einritzen und dann bei 170° für ungefähr 30 Minuten backen bis es goldbraun ist (sollte es vorher schon den gewünschten Bräunungsgrad erreicht haben, einfach mit Alufolie abdecken). Nach Geschmack belegen, toasten und genießen, guten Appetit! (Schmeckt natürlich auch ohne toasten aber dadurch bekommt es das gewisse Etwas).

Tipp: lässt sich super mit Parmesan, getrockneten Tomaten o.ä. verfeinern. 

toastbrot2

Comments (26)

  • Hallo Melanie,

    Ich war schon lange auf einem guten Rezept für ein Brot, dass nicht so sehr nach Leinsamen schmeckt!
    Toll, Danke!!!!!

    Ich habe es gestern zum Grillen gemacht, aber leider war es auch nach 45-60min im Ofen (dann unter Alufolie) mittig sehr speckig und nicht so schön fluffig wie auf deinen Bildern, obwohl ich mich an alle Angaben von Dir gehalten habe.
    Hast du vielleicht eine Idee was ich falsch gemacht habe?
    Geschmacklich fanden es alle nämlich sehr lecker!

    Liebe Grüße und Danke für deinen tollen Blog und die wahnsinns super Rezepte!!!!
    Steph

    Antworten
    • Hi Steph,

      sowas ist immer schwierig, weil die Produkte sich teilweise von Marke zu Marke schon unterscheiden und eine Ferndiagnose daher kompliziert ist. Ließ sich das Brot denn gut zu einem Brot formen? Wenn es speckig ist, liegt es ja daran, dass zu viel Flüssigkeit im Teig ist, also probier mal ein Ei weniger oder weniger Quark. :) Hoffe es klappt beim nächsten mal besser!

      Liebe Grüße

      Antworten
    • Boah, sind die mega! Sehr lecker! Ich habe die in der Tchibo Form gebacken, also kleine Brötchenbrote ;)… da ich unter Zöliakie leide und LC lebe… genau mein Ding. Habe 10 Prozent griechischen Joghurt genommen, Magerquark und ESN Designer Whey neutral. Sind perfekt. Tolle Kruste nicht kletschig – wunderbar.

      Antworten
  • […] Eiweißbrot, getrocknet (z.B. nach diesem […]

    Antworten
  • […] 7-8 dünne Scheiben Weißbrot […]

    Antworten
  • Kann ich auch Naturjoghurt nehmen oder wie kann ich den ersetzen?
    Lg

    Antworten
  • kann man auch nussmehl nehmen oder nur mandelmehl?

    Antworten
    • Welches Nussmehl denn? :)

      Antworten
      • Also unser Nuss mehl besteht aus teilentöltem Walnuss- , Mandel-und Haselnussmehl

        Antworten
  • Tolles Rezepte! 170 Grad Umluft oder O/U-Hitze?

    Antworten
    • Sofern nicht anders vermerkt, nutze ich immer Umluft :)

      Antworten
  • Riesengroßen Dank für das tolle Rezept. Ich habe endlich ein Brot gefunden, das zum Käsefondue passt. Es ist fest genug und auch neutral genug im Geschmack. Wenn man es eine halbe Minute „antoastet“ ist es am besten geeignet. Die Käsefondue-Saison kann kommen. :)

    Antworten
  • […] Eiweißbrot zerbröseln (ich habe 2 Scheiben von diesem Toastbrot genommen) und zusammen mit dem Parmesan über die Pfannkuchen […]

    Antworten
  • Hallo Melanie,

    ich habe das Brot heute gebacken. Es war mir super gut gelungen und schmeckt auch sehr gut. Danke für deine tolle Seite und die Rezepte, die zum Teil mit einfachen Dingen nach zu kochen sind ☺

    Liebe Grüße Patti

    Antworten
  • Hallo kann ich anstatt Mandelmehl gemahlene Mandeln blanchiert benutzen? Hab gerade leider keins Mandelmehl da ? . Danke schon mal ?

    Antworten
  • Hallo…..

    Kann ich den Joghurt weg lassen und dafür evtl etwas mehr Quark nehmen ?

    Danke schon mal im vor raus

    LG

    Antworten
  • Der Teig wird nicht fest genug. Habe mich an alles gehalten. Warum?was kann ich ändern
    LG
    Natascha

    Antworten
  • Kann man statt Eiweißpulver was anderes nehmen?

    Antworten
  • Ich habe das Brot heute gebacken weil ich das dunkle Brot (auf Basis flohsamen und leinmehl) nicht so gerne mag. Das toastbrot ist wirklich klasse. Ich hab es jetzt mal gekostet wie es noch warm War. Getoastet schmeckt es sicher noch viel besser. Juhuuuu endlich wieder Toast essen ? Danke für das tolle Rezept.

    Antworten
  • Habe heute das Brot nachgebacken. Im Endergebnis hat’s geklappt, aber der Teig war wahnsinnig klebrig , eine Brotform zu gestalten war unmöglich – eher ein Brotigel – und das fertige Brot ist sehr dicht und vergleichsweise trocken. Ich habe griechischen Joghurt mit 5% und Quark mit 20% verwendet. Umluft 170 Grad. Hast Du eine Idee? Einen Tipp?

    Antworten
    • Das ist ja seltsam! Hattest du denn Mandelmehl oder gemahlene Mandeln? LG

      Antworten
      • Mandelmehl…

        Antworten
      • Ich werde es die Tage noch mal versuchen. Welche Fettgehalte bei Joghurt und Quark nimmst Du denn eigentlich?

        Antworten
  • Hallo..hab so viele Rezepte schon von dir ausprobiert und alle sind gelungen, nur an diesem Brot verzweifle ich. Es ist so klebrig und lässt dich kaum formen.Ist das bei dir auch so oder gibt es da einen Trick wie man das formt.
    Liebe Grüße

    Antworten

Write a comment