in

Einfacher Zitronenkuchen (Low Carb, glutenfrei)

Für eine 18cm Springform*:

  • 3 Eier (Größe M)
  • 200g gemahlene Mandeln
  • 60g Leinsamenmehl*
  • 50g Butter (geschmolzen)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 80g Xylit*
  • 2 Zitronen (Bio)
  • 1 Pck. Zitronenwackelpudding ohne Zucker (optional, allerdings saugen die Mandeln sehr viel des Zitronenaromas auf)
  • 70ml Milch

Guss

  • 100g Erythrit* (zu Puder gemahlen)
  • ca. 2 EL des Zitronensafts

Den Ofen auf 170° Umluft vorheizen.

Eier mit Butter und Xylit schaumig schlagen.

Die Schale einer Zitrone abreiben, dann beide Zitronen auspressen. Den Zitronensaft (ca. 2 EL Saft aufheben für den Guss) sowie gemahlene Mandeln, Leinsamenmehl, Backpulver, Wackelpuddingpulver und Milch zur Ei-Butter-Mischung geben und vermengen, bis eine homogene Masse entsteht.

Den Teig in eine gefettete Springform füllen, dann für ca. 20 Minuten backen. Lose mit Alufolie abdecken und für weitere 20 Minuten backen (am besten mit dem Stäbchentest prüfen, ob er durch ist).

Aus dem Ofen holen, mit einem Messer vom Rand lösen und komplett abkühlen lassen.

Den Teig nun mehrmals vorsichtig mit einer Gabel einstechen.

Erythrit mit dem Zitronensaft vermengen und über dem Kuchen verteilen (für den Guss könnt ihr auch Xylit verwenden, persönlich schmeckt uns Erythrit als Guss besser und es sieht getrocknet auch schöner aus).

Ein wenig fest werden lassen, servieren und genießen, guten Appetit!

Nährwerte werden nachgereicht.

One Comment

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top 5 Küchenmaschinen 2019 für Einsteiger (unter 200€)