Brot Frühstück Gebäck Kuchen LCHF Low Carb LowCarbHighFat Ostern

LowCarb Osterhefekranz mit Nussfüllung

  • 200g Sojamehl
  • 150g Gluten
  • 50 Eiweißpulver neutral
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 100ml lauwarmes Wasser um die Trockenhefe + Zucker aufzulösen
  • 2 EL Öl
  • 2-3 EL Xucker
  • Ca. 200ml lauwarmes Wasser
  • 1 Eigelb zum bestreichen

Füllung

  • 200g gemahlene Mandeln
  • 200g Xucker
  • 3-4 Tropfen Bittermandel Aroma
  • Ca. 5 EL Wasser

Das Sojamehl, Gluten und Eiweißpulver miteinander vermengen. Die Trockenhefe + Zucker (an dieser Stelle benötigt die Hefe echten Zucker um aufzugehen) in etwas lauwarmen Wasser auflösen. Nun in die Mehlmischung eine kleine Kuhle drücken, dort die Hefemischung hineingeben (nicht miteinander vermengen!). Anschließend die Schüssel für ca. 30 Minuten an einen warmen Ort stellen (z.B. im Backofen bei 50° oder auf die Heizung). Danach 2 EL Öl, Xucker und ca. 200ml lauwarmes Wasser  in die Schüssel geben und den Teig mit der Küchenmaschine durchkneten (falls der Teig noch krümelig ist, unbedingt mehr Wasser hinzugeben). Sobald der Teig sich von der Schüssel löst auf die Arbeitsfläche geben (etwas mit Gluten bestreuen, damit der Teig nicht kleben bleibt) und per Hand noch mal etwas durchkneten. Nun den Teig wieder in die Schüssel geben und mit einem nassen Handtuch abgedeckt nochmals an einem warmen Ort für 1 Std gehen lassen.

In der Zeit die Füllung vorbereiten. Dazu alle Zutaten miteinander vermengen und soviel Wasser hinzugeben, dass die Masse nicht mehr trocken ist aber auch nicht flüssig.

Nach der Stunde den Teig in 3 Stücke zerteilen. Jedes Stück in eine lange Rolle formen, etwas platt drücken, die Füllung in die Mitte geben und die Rolle verschließen. Nun die 3 Rollen nebeneinander legen, an den Enden zusammendrücken und übereinander flechten. Das Ganze zu einem Kranz formen, mit Eigelb bestreichen und nach Geschmack mit Nüssen, etc. verzieren.

Den Kranz für ca. 25 Minuten bei 170° in den Ofen geben, nach einer Weile evtl. mit einem weiteren Backpapier abdecken damit er nicht zu braun wird. Etwas abkühlen lassen und genießen!

osterkranz1 osterkranz3

Nährwerte (ganzer Kranz):

Kohlenhydrate: 36,7g 
Eiweiß: 294,4g
Fett: 177,6g
Kalorien: 2986kcal 

Comments (9)

  • Hui, der Kranz sieht aber lecker aus. Mit Sojamehl gebacken, ist das geschmacklich ein grosser Unterschied? Habe ich so noch nie probiert=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    Antworten
    • Man schmeckt das Soja schon ein klein wenig heraus aber zusammen mit der Nussfüllung harmoniert es sehr gut :)

      Antworten
      • Hallo Melanie,
        leider vertrage ich kein Soja, kann ich auch etwas anderes nehmen?
        LG Renate

        Antworten
  • […] 2. Der Hefekranz […]

    Antworten
  • Der Hefekranz hat es mir angetan, sieht sehr lecker aus! Kann ich statt dem Eigelb zum Bestreichen auch Wasser nehmen? Ich würde ihn gerne „veganisieren“ ;-)

    Antworten
    • Uh, interessante Frage, ich glaube ich würde dann noch Xucker zum Wasser geben. Kannst es ja einfach mal ausprobieren :)

      Antworten
  • Hallo Melanie,

    wollte den Kranz gerne zu Ostern machen, aber Gluten habe ich nirgendwo
    auftreiben können. Hab es jetzt bei Amazon bestellt, wird aber sicher
    nicht mehr ankommen. Ohne das Gluten wird der Teig zu bröselig, oder?
    Kann ich es mit irgendwas anderem ersetzen?
    Habe zusätzlich zum Sojamehl auch noch Leinmehl oder Hanfmehl gekauft.
    Vielleicht würde das ja besser gehen?

    Antworten
    • Hallo Claudia,

      du könntest neutrales Eiweißpulver versuchen. Leinmehl und Hanfmehl haben glaube ich nicht die richtigen Eigenschaften um Gluten zu ersetzen.
      Hoffe es klappt :)

      LG
      Melanie

      Antworten
  • Hallo, ich bin noch neu in der zuckerarmen Welt.
    Heute habe ich mich an dem Kranz versucht. Der Teig war relativ zäh – gummiartig, d. h. ein Kranz war eher nicht möglich, habe einen Zopf geflochten.
    Wäre es besser, dann den Teig etwas weicher zu machen (mit Wasser)? Verliert sich dann das Gummiartige etwas?

    Soweit ist beim Gehen und Backen alles gut aufgegangen, hinterher aber in der Mitte unten wieder zusammengefallen, d. h. es schaut kompakt/klitschig aus. Ist das eher normal oder kann man etwas dagegen unternehmen?

    Am Besten schmeckt die Nußfüllung – ist eigentlich ein guter Marzipanersatz … .

    Viele liebe Grüße und herzlichen Dank für die tollen Rezepte.

    Tina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar