Dessert Gebäck Kuchen Low Carb Süßes

LowCarb Zucchini Nuss Kuchen

Es ist Zucchini-Ernte Zeit und was macht man, wenn man nicht mehr weiß wohin mit den ganzen Zucchinis? Endlich mal eine Kuchen Variante ausprobieren, die man schon oft im Internet gesehen hat, sich aber dann doch nicht recht ran getraut hat. Aber ich dachte mir, wenn Möhrenkuchen so gut schmecken kann, warum dann nicht auch Zucchini Kuchen? Zum Glück habe ich es ausprobiert, denn die Zucchini schmeckt man natürlich nicht heraus aber der Kuchen ist wunderbar saftig und locker!

Für eine Kastenform:

  • 300g (mit Schale) geraspelte Zucchini
  • 200g Xucker
  • 100g gemahlene Haselnüsse
  • 180g Mandelmehl
  • 100g flüssige Butter
  • 3 Eier
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 Vanilleschote (das Mark)
  • Ca. 50g Xucker als Puderxucker zum bestreuen (einfach im Mixer zerkleinern)

Nachdem man die Zucchini klein geraspelt hat, zusammen mit allen anderen Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander vermengen. Eine Kastenform ausfetten und den Teig hineingeben. Das Ganze nun bei 170° Umluft für ca. 50-60Minuten backen  (wenn er die gewünschte Bräune erreicht hat, mit Alufolie abdecken). Auskühlen lassen, mit Puderxucker bestreuen und servieren. Guten Appetit!

zucchinikuchen2

Comments (15)

  • Mit Gemüse und ohne Zucker – dann ist er ja doppelt gesund und man kann zwei Stücke naschen :)

    Cooles Rezept!

    Antworten
  • hey der kuchen ist er absolute hammer!!!der beste low carb kuchen den ich bisher gebacken habe!!!!sehr zu empfehlen!!!!und auch nicht lc-ler haben ihn mir aus den Händen gerissen und konnten nicht glauben das er ohne echten zucker ist und vor allem das Zucchini drin ist!!!danke für das jammi!!!!

    Antworten
    • Ohja, der zählt auch zu meinen Lieblingsrezepten :) Danke für die liebe Rückmeldung!

      Antworten
  • Sali! Drückst Du die Zucchini vorher leicht aus? Ich hatte das Gefühl das wäre noch sinnvoll gewesen, liess ihn dafür aber 10 Min. länger drin… Das Endergebnis hat dann aber wieder himmlisch geschmeckt!! Mein neues Lieblingsrezept aus Deinem Blog – bis ich das Nächste ausprobiere… ; o) Grosses Kompliment an Deine Koch- va. aber Backkünste!! Wie gehst Du an neue Rezepte heran?
    Liebs Grüessli aus der Schweiz

    Antworten
  • […] Platz 10: Low Carb Zucchini Nuss Kuchen […]

    Antworten
  • Hallo:)
    Habe mal eine Frage , habe grade dieses tolle Rezept nach gebacken…ich muss sagen der Teig schmeckt richtig gut nur leider hab ich ihn wahrscheinlich zu früh aus der Form raus getan , wie lange lässt du ihn abkühlen ?
    Bin ein sehr großer Fan von deinem Blog , vielen Dank ;)

    Ganz liebe Grüße

    Antworten
    • Hui, das weiß ich garnicht mehr :( Ich lasse Kuchen aber normalerweise komplett in der Form auskühlen. Falls er zerbrochen ist, vielleicht hilft es, die Zucchini vorher ordentlich auszudrücken, damit die Flüssigkeit etwas reduziert wird.

      Freut mich, dass dir mein Blog gefällt :)

      Liebe Grüße

      Antworten
      • Alle Rezepte waren bis jetzt super. Leider ist der Zucchini Nuss Kuchen nichts geworden. Wie klein hast du die Zucchini geraspelt? Mein Teig ließ sich nicht richtig backen. Ich glaube, er war zu feucht.

        Liebe Grüße

        Antworten
        • Die waren schon relativ fein geraspelt aber Zucchinis können sich ja auch unterscheiden. Ich würde beim nächsten mal dann wahrscheinlich etwas weniger Zucchinis verwenden, damit der Teig nicht zu feucht ist :)

          Liebe Grüße

          Antworten
  • Hallo liebe Melanie!

    Ich hab deinen Kuchen nachgebacken, schau mal: http://genussspecht.net/2015/09/23/zucchini-mandel-kuchen/

    Vielen Dank für das tolle Rezept, es schmeckt hinreißend!
    Herzliche Grüße
    Katharina

    Antworten
  • sehr lecker, hm. schmeckt nussig, saftig und doch locker. werde ich wieder backen!!

    Antworten
  • Liebe Melanie,

    Dein Kuchen ist der Hammer… Saftig und köstlich! Ich musste zwar inprovisieren, weil ich nur noch gemahlene Mandeln da hatte und kein Mehl. Hab dann 20 gr. Kokosmehl zum saugen dazugenommen und etwas weniger Mandeln. Hat super funktioniert. Aber eine Frage. Du hast keine größe des Ei`s angegeben. Ich habe mich für M entschieden….aber mit der Größe steht und fällt ja manchmal ein Rezept :). Welche Größe hast Du verwendet? Ganz liebe Grüße und danke für dieses wunderbare Rezept!

    Antworten
  • Hallo, das hoert sich sehr lecker an.Kann man statt Xucker auch flüssigen Suessstoff verwenden? Wenn ja, wieviel? Vielen Dank im voraus fuer Deine Antwort. Viele Gruesse

    Antworten
    • Theoretisch bestimmt, wieviel du davon nehmen musst, weiß ich aber nicht, habs ja nur mit Xylit gebacken :) LG

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

error: